Home

Noch 5 Tage!

"110 Jahre KRG " Jubiläumsfest auf der Weißen Flotte am 02.07.2016
Es sind noch 40 Eintrittskarten erhältlich - Länderspiel wir unter Deck gezeigt!
Am kommenden Samstag, den 2. Juli 2016 feiern wir unser "110 Jähriges Vereinsjubiläum" und stechen mit der "MS Heisingen" der Weißen Flotte Baldeney um 19 Uhr (Boarding 18:30 Uhr) in See. Begleitet von der Band "FossDoll" geht es vom Ableger "Kettwig-Stausee" in Richtung Wehr Baldeney. Über den Baldeneysee ist dann in Kupferdreh der Wendepunkt erreicht. Auf der Rücktour bleibt das Schiff hinter dem Schevenerhof im Bereich der Ruhrwiesen liegen. Um 1 Uhr erreicht das Schiff dann wieder den Anleger "Kettwig Stausee".
An diesem Abend spielt die DFB-Elf um 21 Uhr ihr Viertelfinale gegen Italien oder Spanien. Damit Fussballfans beides erleben können, wird es unter Deck eine Leinwand geben, wo das Spiel übertragen wird.
Für das leibliche Wohl ist mit einem "Feinen und Italienischen Buffet" gesorgt. Hier sollte für jeden etwas dabei sein. Die Karten kosten für Erwachsene 59 Euro und für Jugendliche unter 18 Jahre 29 Euro. Im Eintrittspreis sind die Schifffahrt, die Musik sowie das Buffet enthalten. Getränke müssen extra bezahlt werden.
Über 100 Karten sind bereits verkauft! Wir haben noch 40 Eintrittskarten für Kurzentschlossene übrig. Bitte macht regen Gebrauch von diesem Angebot!
Karten sind per Mail oder telefonisch 0172/2602068 zu bestellen und vor Ort zu bezahlen
. Dresscode: smart casual
21.06.2016

Deutsche Jugendmeisterschaften U17/U19/U23 in Hamburg vom 23.-26.06.2016
2 x Silber und 2 x Bronze und viele "Meister der Herzen" bei Titelkämpfen!!
Kurzfristig mussten die Deutschen Jugendmeisterschaften wegen der Verkrautung des heimischen Baldeneysees nach Hamburg auf die Dove-Elbe verlegt werden. Die KRG war mit 19 Athleten in 15 Booten am Start. Am Ende gab es mit 2 x Silber und 2 x Bronze vier Mal Edelmetall für die KRG. Einige weitere Medaillenhoffnungen blieben leider unerfüllt.
Am Samstag bei den U23 Meisterschaften sicherten sich Dorothee Beckendorff und Julia Barz in einem Wimpernschlagfinale die Bronzemedaille im Vierer ohne Steuerfrau. Wenig später überquerte Julia Barz in einer überregionalen Renngemeinschaft im Achter als zweites Boot die Ziellinie und sicherte sich Silber.
Bei den Junioren gingen die Medaillen aus KRG-Sicht an Joscha Osthoff und Hanna Müller. Mit seinem Stammpartner Tassilo von Müller (RaB) sicherte sich der Doppel-U17 Jahrgansmeister des Vorjahres im A Doppelzweier die Bronzemedaille. Für unsere Hanna Müller hieß es als Steuerfrau des "Team NRW Achters" am Ende Silber. Nach einem tollen Rennen war nur das Flaggschiff aus der Nord-/Ostgruppe eine knappe halbe Länge schneller.
Das nötige Quäntchen Glück, welches man bei einer Meisterschaft auch braucht, stand der KRG am vergangenen Wochenende leider nicht zur Seite. Enge Entscheidungen gingen zu Ungunsten der KRG aus und der Sprung ins Finale im Kampf um die Medaillen blieb einigen Mannschaften verwehrt. Darius Drenker, Niklas Meintrup und Felix Liebich scheiterten zum Beispiel im Leichtgewichts-Vierer ohne Steuermann mit 18 Hundertsteln am Finale. Paul Wilkening, Marc Schwill, Christoph Philips und Steuerfrau Jana Zörner fehlten im Leichtgewichts-Doppelvierer der 15/16 Jährigen gar nur 2 Hundertstel zum Finaleinzug. Der Junioren-Doppelvierer mit Joscha Osthoff an Bord, fuhr auf Medaillenkurs in die Bojen und wurde durch einen kapitalen Krebs aussichtslos ans Ende des Feldes zurück geworfen. Bei Paul Rasch sah es im Vierer mit Steuermann bis 10 Schläge vor dem Ziel nach einer sensationellen Bronzemedaille aus. Am Ende blieb der undankbare vierte Platz.
nach Abschluss der viertägigen Meisterschaft erklärten die zahlreich mitgereisten KRG-Schlachtenbummler ihre Schützlinge zum "Meister der Herzen". Denn trotz der zum Teil enttäuschenden Ergebnisse verloren sie ihren Humor nicht und es wurde eine zum Teil sehr lustige Rückfahrt! Bei der DJM in München 2017 wird alles besser!!!
27.06.2016 - ausführliche Darstellung aller KRG-Ergebnisse

Abschluss-/Begrüßungsfahrt des Erwachsenen-Anfängerkurses am 27.06.2016!
Alle Mitglieder sind zum Mitrudern aufgerufen - Treffen KRG 18:30 Uhr!
In diesem Jahr hatte es unsere Erwachsenen-Anfängergruppe wirklich nicht einfach. Gefühlt hat es bei jeder Trainingseinheit ergiebig geregnet. Dennoch haben alle tapfer durchgehalten und freuen sich schon sehr die KRG-Mitglieder kennen zu lernen. Traditionell schließen wir den Erwachsenen-Anfängerkurs mit einer gemeinsamen Fahrt ins "Löwntal" nach Werden ab. Wir treffen uns am kommenden Montag, den 27.06.2016 pünktlich um 18:30 Uhr am Bootshaus. Über eine rege Teilnahme würden wir uns sehr freuen.
21.06.2016

"SPARDA-BANK Renntag" zur RBL in Münster auf dem Aasee am 18.06.2016
"RUHR-ACHTER ESSEN-KETTWIG" landet beim 2. Renntag auf dem 6.Rang!
Mit einem neunten Platz im Zeitfahren ist unser "RUHR-ACHTER ESSEN-KETTWIG" in den 2. Renntag der Ruder-Bundesliga gestartet. Damit blieb man auf dem Aasee beim "SPARDA-BANK Renntag" zunächst hinter den Erwartungen zurück, hatte man doch in Frankfurt zum Ligaauftakt nach dem Zeitfahren Platz drei zu stehen. Entsprechend hart war dann auch die Auslosung im Achtelfinale, wo man gegenüber den favorisierten Booten aus Krefeld und Hanau das Nachsehen hatte und der Traum von einem erneuten Platz auf dem Treppchen frühzeitig ausgeträumt war. Unser Flaggschiff von Team Captain Anna-Maria Kipphardt konnte die Talfahrt dann aber stoppen. Nach einer technisch und kämpferisch guten Leistung konnte sowohl das Viertel- als auch das Halbfinale souverän gewonnen werden. Im Finale um Platz fünf und sechs musste man sich dann aber dem "Salzkristall Achter" aus Bernburg geschlagen geben. Mit Platz sechs zogen unsere Mädels dann aber schlussendlich ein positives Fazit von einem tollen Renntag und liegen in der Tabelle mit dem 5.Rang sehr gut im Rennen.
Der 3. Renntag findet am 9. Juli 2016 in Hamburg statt. Beim "BEST-AUDIT Renntag" geht es dann wieder auf eine Zwei-Bahnen-Strecke im oberen Alsterverlauf!
14.06.2016 - Homepage - Ergebnisse/Livestream - Photos


Unsere Medaillengewinner
bei Landesentscheid 2016


Mixed-Doppelvierer


Das gesamte KRG LW-Team 2016

Landesentscheid der Jungen & Mädchen in Bochum/Witten am 11./12.06.2016
KRG stellt drei Boote für den Bundeswettbewerb in Salzgitter!
Beim Landeswettbewerb der Jungen & Mädchen konnte der KRG-Nachwuchs unter der Leitung des Trainer-Trios Laura Rottmann, Florian Momm und Anton Butz groß auftrumpfen. In der Addition von Langstrecke, Zusatzwettbewerb an Land und der Rennstrecke landete die KRG vier Mal auf dem Treppchen und stellt zwei Landessieger, einen Vizesieger und einen Bronzerang. Von den 33 teilnehmenden Vereinen bedeutete dies am Ende Rang fünf in der Vereinswertung.
Spannend bis zum Schluss war es bei Lea Schneider im Leichtgewichts-Einer der 13 Jährigen. Am Ende sicherte sie sich aber verdient vor der Düsseldorferin Christina Gillitzer den Titel und fährt damit als Landessiegerin zum Bundeswettbewerb nach Salzgitter. Eine klare Angelegenheit war die Entscheidung im Mixed-Doppelvierer der 12/13 Jährigen. Hier gewannen Emma Achenbach, Henriette Eichelbaum, Stefan Uttendorfer, Bennet Gerritzen und Steuermann Till Hoffmann alle Disziplinen und qualifizierten sich damit ebenfalls für den Bundeswettbewerb. Silber ging im Mädchen-Doppelzweier der 13/14 Jährigen an Lena Siekerkotte und Jette Hufnagel, die mit einem zweiten Rang hinter dem Neusser RV in der Rennstrecke alles klar machten und ebenfalls das "TEAM NRW" der Ruderjugend verstärken werden. Der 13 Jährige Michel Moog durfte sich über Bronze im Leichtgewichts Jungen Einer freuen. In den kleinen Finals von Platz 5-8 gab es auch noch zwei Kettwiger Siege zu feiern. So gewann Jan Philips bei den 14 Jährigen seine Rennstrecke ganz souverän. Auch Leo Fischer und Raul Wolf wollten dem in nichts nachstehen und schoben ihre Bugspitze als erste über die Ziellinie.
Während ein großer Teil der Kinderabteilung nun in die verdiente Sommerpause geht, müssen acht Nachwuchstalente der KRG nun weiter Trainingsschweiß vergießen, damit sie als "TEAM NRW" bei Bundeswettbewerb der Jungen und Mädchen vom 1.-3. Juli den Gesamtsieg aus den Vorjahren verteidigen können.
13.06.2016 - Ergebnisse - Photos

Deutsche Jugendmeisterschaften U17/U19/U23 in Hamburg vom 23.-26.06.2016
Der AAC übernimmt die Ausrichtung und setzt auf Unterstützung des ERRV !!!
Die Ereignisse und News bezüglich der Deutschen Jugendmeisterschaften überschlugen sich in der letzten Woche. Nachdem klar war, dass auf dem Baldeneysee definitiv keine Meisterschaften wegen der Verkrautung statttfinden können, wurde fieberhaft nach einem Ersatzausrichter gesucht. Trotz größter Bemühungen ist es nicht gelungen einen Standort in NRW zu finden. Nach vielen Verhandlungen hat sich Hamburg trotz der hohen Belastung durch eine Vielzahl von Veranstaltungen bereit erklärt, die Meisterschaften auszurichten. Hier ist allerdings auch das Engagement durch ehrenamtliche Helfer des ERRV gefragt, der die Ausrichtung ja bereits in Planung hatte.
Für unsere sportliche Leitung ebenfalls eine Herausforderung, da eine "auswärtige" Meisterschaft im Budget nicht eingeplant war. Eine preisgünstige Unterkunft konnte aber über das Wochenende gefunden werden. Es bedarf aber noch weiterer Anstrengungen um dieses Projekt erfolgreich abzuschließen.
07.06.2016
08. Essener Rudermarathon 09.07.2016
Ausschreibung online - Fahrtenleiterin Barbara Kramer!
Die Ausschreibung zur Traditionswanderfahrt "Essener Rudermarathon" ist online und die ersten Anmeldungen sind bereits eingegangen. Am Samstag 09.07.2016 geht es mit maximal 4 Vierern mal wieder zum Steeler Ruderverein und zurück. Eine sehr beliebte Fahrt, die eigentlich immer schönes Wetter im Gepäck hat. Anmeldeschluss ist der 04.07.2016. Die Fahrtenleitung hat in diesem Jahr dankenswerterweise erstmalig Barbara Kramer übernommen. -> Anmeldung
07.06.2016
57. Ratzeburger Regatta auf dem Küchensee am 11./12.06.2016
Vierer um Julia Barz und Doro Beckendorff gewinnen Ehrenpreis im Vierer!
Auf dem altehrwürdigen Küchensee fand am vergangenen Wochenende die 57. Ratzeburger Ruderregatta statt. Mit Julia Barz und Dorothee Beckendorff nahmen zwei Ruderinnen der KRG an dieser internationalen Regatta teil. Am Sonntag gelang es unseren beiden Damen gemeinsam mit Isabel Täuber (Hanau) und Charlotte Wesselmann (Flensburg) das "Karl-Wiepcke-Gedächtnisrennen" im Frauen Vierer ohne Steuerfrau mit einer knappen Bootslänge Vorsprung zu gewinnen. Ein toller Erfolg, der in Richtung Deutsche U23 Jahrgangsmeisterschaften in knapp drei Wochen hoffen lässt.
06.06.2016


Darius Drenker, Niklas Meintrup, Felix Michalik, Felix Liebich


Ariane Drenker, Lara Sonnenschein

Internationale DRV Junioren-Regatta in Hamburg am 11./12.06.2016
5 Siege für die KRG - Athleten zeigen aufsteigende Form - Joscha Osthoff krank!!!
Die Regatta in Hamburg auf der Dove-Elbe ist jedes Jahr die Generalprobe für die Deutschen Jugendmeisterschaften (DJM), welche drei Wochen später stattfinden. Leider konnte Joscha Oshoff aus gesundheitlichen Gründen die Reise in die schöne Hansestadt nicht antreten und damit nicht an den Ranglistenrennen des Deutschen Ruderverbandes (DRV) teilnehmen.
Darius Drenker, Felix Liebich, Felix Michalik (TVK) und Niklas Meintrup feierten am Samstag einen Doppelsieg. Sowohl im Leichtgewichts Vierer ohne Steuermann als auch im Achter ging das KRG-Trio mit weiteren Ruderern aus Essen, Köln und Mülheim als erste über die Ziellinie. Paula Burbott gewann gemeinsam mit Corinna Felsch (ETuF) am Samstag eine Abteilung im Doppelzweier der 15/16 Jährigen. Am Sonntag eröffnete Nike Weber gemeinsam mit Paulina Bujalla (TVK) den Siegesreigen im 2. Finale des Juniorinnen-Doppelzweiers. Wenig später zogen Ariane Drenker und Lara Sonnenschein mit dem Sieg im 2. Lauf des Leichtgewichts-Doppelzweiers der Altersklasse B nach. Einen riesen Sprung haben die Leichtgewichts B Junioren in den letzten zwei Wochen gemacht. Schon am Samstag konnten Paul "Willy" Wilkening, Paul Itzko (RaB), Marc Schwill, Christoph Phillips und Steuermann Ramon Rebstock auf sich aufmerksam machen und krönten dieses Wochenende schließlich mit dem Sieg im 2. Lauf des Doppelvierers am Sonntag.
Nachdem wir in Essen leider die DJM an den DRV zurück geben mussten, wird der gesamte KRG-Tross in gut zwei Wochen wieder in den Hohen Norden reisen um in Hamburg auf der Dove-Elbe die diesjährigen Titelkämpfe auszufahren.
07.06.2016 - Photos: 1

Stake Verkrautung über den
gesamten Baldeneysee!
Deutsche Jugendmeisterschaften U17/U19/U23 in Essen vom 23.-26.06.2016
Verkrautung zwingt Essener Ruder-Regattaverein zur Absage!!!
Die Deutschen Jugendmeisterschaften in gut drei Wochen werden nicht in Essen auf dem Baldeneysee stattfinden. Der Vorsitzende des Essener Ruder-Regattavereins, André Ströttchen, teilte dies am gestrigen Abend dem Deutschen Ruderverband schweren Herzens mit. Innerhalb der letzten Tage ist der See im Verlauf der Regattastrecke so stark verkrautet, dass an eine Durchführung unter fairen Bedingungen nicht zu denken ist. Die Absage und Rückgabe dieser Titelkämpfe an den DRV war die logische Konsequenz. Gemeinsam mit dem Verband ist man fieberhaft auf der Suche nach einem Ersatzausrichter, welcher vom Helferteam des ERRV nach Kräften unterstützt wird. Alle wollen, dass auch in diesem Jahr die Deutschen Jungendmeister ermittelt werden können!
02.06.2016

Amerikanische Unimeisterschaften in Sacramento am 28/29.05.2016
Dorothee Beckendorff gewinnt Teamtitel mit University of California Berkeley!
Am vergangenen Wochenende fanden die amerikanischen Unimeisterschaften im Frauen Rudern in Sacramento, Kalifornien statt. Dort hat unsere Dorothee Beckendorff mit ihrem Team der University of California, Berkeley (Cal) den Teamtitel gewonnen. Dies war ein riesiger Erfolg für die Uni in Berkeley, da es der dritte nationale Teamtitel in der Geschichte war und sie nach 3 Jahren Vizemeisterschaften hintereinander endlich den Sieg holen konnten! Das Team besteht aus 3 Booten, einem ersten Achter, einem zweiten Achter und einem Vierer mit Steuerfrau. Durch hervorrage Platzierung in Vorläufen und Halbfinals hatten alle Boote sehr gute Ausgangspositionen für die Finalrennen, in welchem der Vierer und der zweite Achter den ersten Platz belegten und der erste Achter, in dem auch Doro saß, den zweiten Platz hinter der Ohio State University erruderte.
Seit Dienstag ist Doro nun wieder zuhause. Sie freut sich nach einer langen Saison in den USA wieder in Deutschland für die KRG an den Start zu gehen und Zeit mit ihrer Familie und Freunden zu Hause zu verbringen.
01.06.2016


Rekordmeldeergebnis in Kettwig!
Platz war Mangelware!

49. Kettwiger Jungen- & Mädchenregatta am 28/29.05.2016
KRG Nachwuchs holt 17 Heimsiege - Helferstab bekommt Sonderlob!
Der Wettergott war einmal mehr auf der Seite der KRG. Die 49. Kettwiger Jungen- & Mädchenregatta blieb trotz schlimmster Befürchtungen von Unwettern verschont. Bei strahlendem Sonnenschein am Samstag und nur wenige Tropfen am Sonntag konnte das Mammutprogramm an beiden Tagen ohne Verzögerungen abgespult werden. 43 Vereine meldeten 908 Boote und bescherten uns das beste Meldeergebnis aller Zeiten. Für den KRG-Helferstab eine echte Herausforderung, welche mit großer Souveränität und Freundlichkeit gemeistert wurde. Es gab Lob und Bewunderung von allen Seiten. Tausend Dank an alle Helferinnen und Helfer. Ihr ward Klasse und es hat super viel Spaß gemacht!
Aber auch auf dem Wasser wusste unser jüngster KRG-Nachwuchs zu glänzen. Am Ende standen 17 Siege zu Buche. Besonders erfolgreich waren Stefan Uttendorfer und Lea Schneider, die das Wochenende mit 4 Siegen aus 4 Starts abschlossen. Weitere Siege errangen Emma Achenbach, Henriette Eichelbaum, Bennet Gerritzen, Lena Siekerkotte, Jette Hufnagel, Neue Nitsche, Tom Silberbach, Henry Schumacher, Raul Wolff, Leo Fischer, Niklas Davydov und Johannes Stevens.
In den Rennen der Junioren war Gianluca Caciolo gleich 2 Mal erfolgreich auch Jana Zörner, Ramon Rebstock und Stephan Blume errangen einen Sieg.
Das Trainerteam um Laura Rottmann, Anton Butz und Florian Momm zog ein zufriedenes Fazit nach diesem anstrengendem Wochenende! 
In zwei Wochen geht es nun beim Landesentscheid in Bochum/Witten um die Qualifikation für den Bundeswettbewerb in Salzgitter Anfang Juli. Nur die ersten beiden Boote in jeder Klasse dürfen beim BW starten. Nach den bisherigen Saisonergebnissen sollte dies bei dem ein oder anderen Boot gelingen.
31.05.2016 - Fotos folgen!


BRONZE für den
RUHR-ACHTER ESSEN-KETTWIG



"BMW EULER Renntag" der Ruder-Bundesliga in Frankfurt am 28.05.2016!
3. Rang für unseren "RUHR-ACHTER ESSEN-KETTWIG" nach Gewitterabbruch!
Es war ein spektakulärer Start vor mehr als 5.000 Zuschauern in der Main-Arena in Frankfurt in die diesjährige Ruder-Bundesliga Saison. Erstmals hat die Kettwiger Rudergesellschaft in Kooperation mit der Ruderriege ETuF einen Frauen-Achter in der stärksten Sprintliga der Welt gemeldet. Elf weibliche Flaggschiffe kämpfen in der RBL über fünf Rennen an fünf Renntagen um den Titel des Liga-Champion.
Mit großer Spannung wurde der erste Auftritt des "RUHR-ACHTER ESSEN-KETTWIG" erwartet. Gleich im Zeitfahren trumpften die Damen von der Ruhr bei strahlendem Sonnenschein und spiegelglattem Wasser groß auf und wurden bei ihrem Debüt dritte. Diese Platzierung sollte sich als doppelt wichtig herausstellen, da heftige Gewitter über den Tag angesagt waren und im Falle eines Abbruchs die Platzierung aus dem Zeitfahren zum Tragen kommen würde. Im Achtelfinale setzte die Crew um Team Captain Anna-Maria Kipphardt noch einen drauf und gewannen ihren Lauf mit der schnellsten Zeit. Im Anschluss mussten die Damen im Viertel- und Halbfinale dem hohen Anfangstempo der ersten beiden Rennen ein wenig Tribut zollen und so gingen beide Rennen denkbar knapp verloren. Im Finale wäre man im Kampf um Platz sieben und acht auf die EURALIS Flotte Deerns aus Hamburg getroffen.
Doch dazu kam es nicht mehr, da der komplette Finalblock einer Gewitterfront zum Opfer fiel. Somit zog die Regelung, dass das Ergebnis aus dem Zeitfahren gewertet wurde. Die Mädels konnten ihr Glück kaum fassen und haben nun beim 2. Renntag in Münster auf dem Aasee einen Bronzerang in der Tabelle zu verteidigen.
30.05.2016 - Tabelle/News
KRG Erwachsenen-Anfängerkurs vom 23.05.-20.06.2016!
Volles Haus am Bootshaus trotz nassem und kühlem Start !
Dauerregen über den gesamten Tag, kühle Temperaturen um die 14 Grad und ein unangenehmer Wind, nicht gerade optimale Bedingungen für den Beginn unseres Erwachsenen-Anfängerkurses 2016. Dennoch fanden am gestrigen Montag 25 Teilnehmer den Weg zum Bootshaus und hatten sich voller Tatendrang entsprechende eingekleidet. Nach einer kurzen Einweisung durch unsen Cheftrainer Boris Orlowski gingen sechs Doppelvierer und ein Doppelzweier betreut durch unser riesiges Übungsleiterteam aufs Wasser. Alle waren begeistert und freuten sich schon auf den kommenden Montag, dann hoffentlich bei besserem Wetter!
22.05.2016

Kölner Junioren-Regatta auf dem Fühlinger See am 21./22.05.2016!
KRG Athleten konnten sich am Sonntag steigern und sicherten sich vier Siege!
Fünf Wochen vor den Deutschen Jugendmeisterschaften, welche vom 23.-26.06. in Essen auf dem Baldeneysee ausgetragen werden, trafen sich Deutschlands Juniorinnen und Junioren in Köln um auf dem Fühlinger See. Die Veranstalter konnten sich über ein Rekordmeldeergebnis freuen, welches zwei 10-stündige Regattatage zur Folge hatte. Am Samstag wurden Teilnehmer und Trainer mit Sonnenschein empfangen. Dieser hielt auch noch am Sonntagvormittag vor bis der Himmel sich verdunkelte und es gegen 15 Uhr zu regnen begann.
Unser Trainergespann Thomas Kiesewetter und Boris Orlowski was einmal mehr mit großer Mannschaft in die Domstadt gereist. Wenn auch zahlreiche Ergebnisse im Hinblick auf die DJM im Juni erfolgsversprechend absolviert wurden, reichte es am Samstag nicht zu einem Sieg. Erst am frühren Sonntagmorgen war der Bann gebrochen als Nike Weber und Paulina Bujalla (TVK) einen Lauf im B-Doppelzweier gewannen. Kurz danach duften auch die Leichtgewichts-Ruderinnen Ariane Drenker und Lara Sonnenschein bei den 15/16 Jährigen eine der begehrten Medaillen in Empfang nehmen. Joscha Osthoff schloss sich dem Reigen im Doppelzweier der 17/18 Jährigen gemeinsam mit Tassilo von Müller (RaB) an. Bei strömenden Regen sorgten Darius Drenker, Niklas Meintrup, Felix Liebich und Steuerfrau Hanna Müller im Leichtgewichts-Achter in einer Essen/Kölner Kombination für den goldenen Abschluss. In einem hart umkämpften Rennen gewannen sie unter den Anfeuerungsrufen der zahlreich mitgereisten KRG-Schlachtenbummler mit einer halben Bootslänge.
Nun beginnt die ganz heiße Phase bis zur DJM. In knapp zwei Wochen steht die Generalprobe in Hamburg bei Deutschlands größter junioren-Regatta auf der Dove-Elbe auf dem Programm. Hier entscheidet sich, welche Bootsklassen dann zu den Deutschen Jungendmeisterschaften auf dem heimischen Baldeneysee gemeldet werden.
23.05.2016 - Photos


Hier geht es zur neuen Homepage!

Ruder-Bundesliga 2016 - Sprintstärkste Achter-Liga der Welt!
KRG wagt in Kooperation mit dem ETuF den Einstieg mit einem Frauenachter!
Wer in den letzten Wochen am Bootshaus war, der konnte häufig einen Frauenachter auf dem Wasser bestaunen. Der Grund dafür ist ganz einfach: Die KRG steigt in dieser Saison mit einem Frauenachter in die "Ruder-Bundesliga" ein und wird bei diesem Projekt von Ruderinnen des ETuF unterstützt.
Die RBL-Saison erstreckt sich über fünf Renntage. Auftakt ist bereits am 28. Mai beim "BMW Euler Renntag" in der Main-Arena in Frankfurt. Insgesamt fünf Mal müssen die Damen vor der Skyline der Finanzmetropole über die 350 Meter auf dem Main sprinten. Im Oberhaus der Damen haben in dieser Saison elf Mannschaften gemeldet.
Vor dem Ligastart gab es viel zu tun. Die Mannschaft musste formiert werden. Zahlreiche KRG-Neuzugänge sind zu vermelden! Ein wettkampffähiges Boot samt Riemen wurde zunächst geliehen. Danke an den Neusser RV und die Firma Concept2! Ein Name, Logo, Homepage, Facebook-Seite sowie Fotos mussten erstellt werden. An der Sponsorenakquise arbeitet man fieberhaft.
"Team-Captain" Anna-Maria Kipphardt ist mit den Vorbereitungen zufrieden. „Ich bin gespannt wo wir uns in der Ruder-Bundesliga platzieren werden. Ich denke es ist alles möglich. Unser Ziel ist es zu einer Einheit zusammen zu wachsen und eine coole Saison zu fahren.“
Wir drücken die Daumen und wünschen dem Team einen guten Ligastart!
20.05.2016 - Alle weiteren Info´s auf: www.ruhr-achter.de


Es wird wieder eng auf dem Regattagelände an der KRG!
49. Kettwiger Jungen- und Mädchenregatta am 28./29.05.2016
43 Vereine entsenden 903 Boote nach Kettwig - KRG startet Helferaufruf!
Ein Jahr vor dem 50. Jubiläum scheint die Kettwiger Kinderregatta beliebter denn je. Die Regattaleitung freut sich über das beste Meldeergebnis aller Zeiten. 43 Vereine aus ganz NRW entsenden am 28./29. Mai 903 Boote zu uns an die Ruhr!.
Die KRG stellt mit insgesamt 59 Starts hinter dem BRC Minden die zweitgrößte Mannschaft dieser Regatta. Los geht es um 11 Uhr am Samstagvormittag mit dem Slalom. Im Anschluss steht die Langstrecke (2.000m/3.000m) auf dem Programm. Am Sonntag werden von 8:30 Uhr bis 17:30 Uhr die Rennen über die Normalstrecke (1.000m) ausgetragen.
Die KRG startet an alle Mitglieder und Eltern wieder ihren Helferaufruf.
Jede helfende Hand sowie zahlreiche Kuchenspenden werden gebraucht!

18.05.2016 - Weitere Info´s
"110 Jahre KRG " Jubiläumsfest auf der Weißen Flotte am 02.07.2016
Es sind noch Karten erhältlich! Beiträge zur Jubiläumsfestschrift erbeten!
Wir möchten noch einmal an unser Jubiläumsfest am Samstag, den 2. Juli auf der "Weißen Flotte" erinnern. Für das leibliche Wohl ist mit einem "Feinen und Italienischen Buffet" gesorgt. Die Karten kosten für Erwachsene 59 Euro und für Jugendliche unter 18 Jahre 29 Euro. Im Eintrittspreis sind die Schifffahrt, die Musik sowie das Buffet enthalten. Getränke müssen extra bezahlt werden. Karten können bei der Kinderregatta erworben werden. Wir würden uns freuen, wenn alle Alterklassen vertreten sind.
Unter dem Motto "Die KRG ist seit 110 Jahren atemlos!" wollen wir eine Zeitschrift mit euren Beiträgen gestalten. Erzählt uns eure KRG Geschichte, sei es zu einem besonderen Erlebnis oder zu eurem "Lebensgefühl KRG". Damit die Zeitschrift dann auch in gedruckter Form zu unserer Feier am 02.07.2016 vorliegt, bitten wir um Einsendung der Beiträge bis 01.06.2016.
18.05.2016
KRG-Vereinswanderfahrt vom 19.-21.08.2016
Innerhalb von nur wenigen Tagen war die Vereinswanderfahrt ausgebucht!
Unsere alljährliche Vereinswanderfahrt über alle Alters- und Leistungsklassen hinweg hat von ihrer Anziehungskraft nichts verloren. Innerhalb von nur wenigen Tage haben sich über 90 Mitglieder für dieses "KRG Wanderfahrts-Highlight" angemeldet. Damit sind alle Bootsplätze vergeben und wir machen eine Warteliste auf.
Es geht ins hessische Kassel. Die dortige Rudergesellschaft wird vom 19.-21.08.2016 unsere Basisstation sein. Bei dieser Fußwanderfahrt werden wir auf Fulda und Weser rudern und einige Schleusen zu bewältigen haben. Ein Reisebus wird uns hin und zurück fahren und bei den Rudertouren begleiten.
Schon jetzt freuen wir uns wieder auf eine unvergessliche Tour und hoffen, dass der Wettergott mitspielt!
.18.05.2016 - Warteliste


Jan Philips, Cedric Fasswald


Lena Siekerkotte, Jette Hufnagel

38. Waltroper Jungen und Mädchenregatta am 14/15.5.2016
Erneut 14 Siege für den jüngsten Nachwuchs der KRG!
Wie auch in den letzten Jahren ging der jüngste Nachwuchs der KRG bei der Kinderregatta in Waltrop an den Start. Traditionell startete die Regatta am Samstagvormittag mit dem Slalom der 10-14 Jährigen, in welchem die KRG 4 Siege erringen konnte. Nachmittags ging es dann in die Langstreckenwettbewerbe, wo die Kinder mit nur einem Sieg durch Jette Hufnagel den Regattaplatz verließen.
Am darauffolgenden Sonntag sollte dann das Können auf der Normalstrecke erneut unter Beweis gestellt werden. Insbesondere die Kinder des älteren Jahrgangs zeigten starke Leistungen auf den 1000 Metern. Neun Mal fuhr ein KRG Boot als erstes über die Ziellinie.
Erfolgreichste Ruderin an diesem Wochenende war Jette Hufnagel mit 4 Siegen bei 4 Starts. Zwei Mal in die Siegerslisten eintragen konnten sich Jan Philips, Cedric Fasswald, Emma Achenbach, Stefan Uttendorfer und Lea Schneider. Jeweils einen Sieg gab es für Bennet Gerritzen, Henriette Eichelbaum, Till Hoffmann, Lena Siekerkotte und Niklas Davydov.
Weiter geht es mit der Heimregatta in Kettwig am 28./29.5, wo das KRG-Trainerteam sich vornehmlich für den Start in Großbooten entschieden hat.
18.05.2016 Photos

SPARDA-SPENDENWAHL 2016 vom 12.04.-12.05.2016
THG-Schülerruderriege landet auf dem 6. Platz und gewinnt 3.500 Euro!
Das
Theodor-Heuss Gymnasium in Kettwig hat sich mit der Ruderriege bei der "SPARDA-SPENDENWAHL" beworben und in der Zeit vom 12.04. bis zum 12.05. insgesamt 4.464 Stimmen eingeworben. Die bedeutete in der Endabrechnung von den 148 teilnehmenden Schulen den 6. Rang. Damit verbunden ist ein Förderbetrag von 3.500 Euro um die Kooperation zwischen Schule und Verein weiter voran zu treiben.
Wir danken allen ganz herzlich, die uns bei dieser Wahl unterstützt haben!!!
 https://www.spardaspendenwahl.de/profile/theodor-heuss-gymnasium-essen-kettwig/
13.05.2015 - Projektvorstellung

38. Internationale Belgische Meisterschaften in Gent am 07./08.05.2016
Julia Barz feiert drei Siege im Vierer und im Achter an beiden Tagen!
Erstmals seit vielen Jahren hatte sich der Deutsche Ruderverband dazu entschieden, mit seinem U23 Kader an den "Internationalen Belgischen Meisterschaften" in Gent teilzunehmen. Julia Barz war die einzige KRG-Athletin im Kader und hatte sich auf Grund ihrer hervorragenden Ergebnisse bei der Langstrecke in Leipzig und der Deutschen Kleinbootmeisterschaft in Köln für diese Maßnahme qualifiziert. Es wurde ein "Goldenes Wochenende" für die 21 Jährige. Sie siegte sowohl im Vierer ohne Steuerfrau als auch an beiden Tagen im Achter. Zur Siegerehrung strahlte sie mit der Sonnen um die Wetter und die KRG gratuliert von ganzem Herzen zu diesem Erfolg!
09.05.2016 - Photo 2 - Ergebnisse
Internationale DRV-Juniorenregatta in München am 07./08.05.2016
Joscha Osthoff meldet sich mit zwei Medaillen im Skullbereich zurück!
Hanna Müller steuert den Juniorinnen-Achter des "Team NRW" zu Silber!
Joscha Osthoff feiert nach den enttäuschenden Ergebnissen im Riemenbereich eine erfolgreiche Rückkehr in den Skullbereich. Bei der Internationalen DRV-V-Juniorenregatta in München gewann er am Samstag das C-Finale im Einer und am Sonntag gemeinsam mit seinem Stammpartner Tassilo von Müller (RaB) eine Abteilung des Doppelzweiers. Hanna Müller hält auch in diesem Jahr das weibliche Flaggschiff im "Team NRW" auf Kurs und steuerte den Achter zur Silbermedaille, nur eine halbe Länge hinter dem Achter aus der "Nord/Ost Gruppe".
09.05.2016
106. Große Bremer Ruderregatta am 07./08.05.2016
Junioren holen 8 Siege - Bei den Kindern bringt jeder eine Medaille mit heim!
Endlich schien bei der Regatta in Bremen bei 25 Grad mal wieder die Sonne! Allerdings machte eine "Steife Ost-Brise" die Regatta zu einer echten Windschlacht, welche bei den Kindern sogar am Sonntagmittag zum Abbruch der Regatta führte. Die KRG machte sich mit 18 Junioren, 10 Kindern, 7 Trainer/Betreuern und einer riesen Fanschar (tausend Dank an dieser Stelle!) auf den Weg zum Werdersee. Die Stimmung war von Beginn an prächtig. Erfolgreichste Ruderin aus KRG-Sicht war Nike Weber, die alle ihre vier Rennen gewinnen konnte. Svenja Meintrup feierte einen Doppelsieg, Paula Burbott, Lara Sonnenschein und Paul Rasch durften jeweils einmal am Siegersteg anlegen. Bei den Kindern kehrten alle 10 Kids mit einer Medaille um den Hals nach Hause. Egal ob Slalom, Lang- oder Kurzstrecke, überall gab es Siege zu feiern. Nach langen Staus endete ein erfolgreiches Wochenende nach dem alle Boote wieder in der heimischen Bootshalle lagen gegen 22 Uhr!
09.05.2016

42. Kinderregatta in Oberhausen am 01.05.2016
Jüngster Nachwuchs glänzt mit 9 Siegen zum Saisonauftakt!
Traditionell starteten die Kinder am 1. Mai in Oberhausen in die Regattasaison. Für einige der 10-14 Jährigen Jungen und Mädchen war die Regatta auf dem Rhein-Herne Kanal die erste Regatta in ihrem Leben und es konnten zahlreiche gute Ergebnisse errungen werden. Mit 9 Siegen war das Trainerteam um Laura Rottmann, Anton Butz und Florian Momm zufrieden und schaut zuversichtlich in Richtung der kommenden Regatten. Gleich zwei Mal konnten sich Lena Siekerkotte, Jette Hufnagel, Till Hoffmann und Lea Schneider die Siegerliste eintragen. Einen Sieg konnten Bennet Gerritzen, Jan Philips, Emma Achenbach, Henriette Eichelbaum, Michel Moog und Nele Nitsche erzielen. Voller Zuversicht geht es nun am kommenden Wochenende gemeinsam mit den Trainingsruderern nach Bremen, wo die Kinder zum ersten Mal in dieser Saison auch eine Langstrecke über 3000 Meter zu bewältigen haben. Insgesamt treten 39 KRG`ler plus zahlreiche Eltern die Reise an den Werdersee an. Das Wetter soll schon einmal super werden.
03.05.2016

KRG-Vereinswanderfahrt vom 19.-21.08.2016
Die Anmeldung zum Wanderfahrts-Highlight des Jahres ist ab jetzt freigeschaltet!
In diesem Jahr geht unsere Vereinswanderfahrt ins niedersächsische Kassel. Die dortige Rudergesellschaft wird vom 19.-21.08.2016 unsere Basisstation sein. Bei dieser Fußwanderfahrt werden wir auf Fulda und Weser rudern und einige Schleusen zu bewältigen haben. Ein Reisebus wird uns hin und zurück fahren und bei den Rudertouren begleiten. In diesem Jahr stehen maximal 85 Ruderplätze zur Verfügung. Aus der Erfahrung des Vorjahres heißt es daher: " SCHNELL ANMELDEN!"
Schon jetzt freuen wir uns wieder auf eine unvergessliche Tour und hoffen, dass der Wettergott mitspielt!
29.04.2016 -

Paul "Willy" Wilkening
45. Aaseeregatta in Münster am 23./24.04.2016
KRG-Athleten räumen ab und holen 21 Siege!
Typisches Aprilwetter mit Regen, Sturm, Hagel aber auch Sonnenschein bei kühlen drei bis sieben Grad herrschte zur "45. Aaseeregatta" in Münster vor. Die Athleten unseres Trainergespanns um Thomas Kiesewetter und Boris Orlowski ließen sich aber von den äußeren Bedingungen nicht beeinflussen und "zogen ihren Stiefel äußerst erfolgreich durch!" Am Ende überquerten 21 Boote mit KRG-Beteiligung als erstes die Ziellinie. Erfolgreichste KRG-Ruderer waren dabei Paula Burbott, Paul "Willy" Wilkening und Joscha Osthoff, die alle vier Siege an diesem Wochenende verbuchen konnten. Aber auch Nike Weber, Svenja Meintrup, Magda Müller, Christoph Phillips, Paul Rasch, Darius Drenker, Niklas Meintrup und Felix Liebich konnten gleich mehrfach am Siegersteg anlegen. Lara Sonnenschein, Hanna Müller und Ramon Rebstock komplettierten die Liste der Sieger. Die Regatta in Bremen auf dem Werdersee ist am 07./08.05.2016 die nächste Station in dieser Saison.
28.04.2016 - Ergebnisse
Sportmeisterehrung der Stadt Essen im Ratssaal am 20.04.2016
Oberbürgermeister Thomas Kufen ehrt die Meister des letzten Jahres!
Traditionell kurz nach Ostern lädt der Oberbürgermeister der Stadt Essen alle erfolgreichen Athleten des vergangenen Jahres zur Sportmeisterehrung in das Rathaus ein. Zunächst werden im Ratssaal die Ehrungen vollzogen, später wird dann das Büfett gestürmt. Die KRG war einmal mehr sehr stark vertreten. Julia Barz, Hanna Müller, Nike Weber, Pia Kotecki, Joscha Osthoff und Karl Preuss nahmen die Glückwünsche zu ihren nationalen Titeln von OB Thomas Kufen entgegen.
27.04.2016 - Bild 2
Deutsche Kleinbootmeisterschaften und Juniorentest in Köln 16./17.04.2016
Julia Barz schrammt mit Platz vier knapp an einer Medaille vorbei!
Mit einem Blitzstart legte sich Julia Barz gemeinsam mit Elisaveta Sokolkova (Lauingen) im Finale des Frauen Zweier ohne Steuerfrau bei den Deutschen Kleinbootmeisterschaften in Köln an die Spitze des Feldes. Bei Streckenhälfte lag das Duo noch auf dem Bronzerang, verpasste dann aber die Medaillenränge mit Rang vier knapp. Für Joscha Osthoff lief es im Junioren Zweier ohne gemeinsam mit Tassilo von Müller (RaB) beim parallel stattfindenden Juniorentest mit Rang 24 nicht nach Plan. Die beiden wechseln für die Regatta München nun in den Skullbereich!
25.04.2016

Ruder-Bundesliga - Stärkste Sprintliga der Welt! - Saison 2016
Kettwiger Rudergesellschaft steigt mit Frauen-Achter in die RBL ein!
Die Kettwiger Rudergesellschaft wird in dieser Saison mit einem Frauen-Achter an der Ruder-Bundesliga teilnehmen. Unterstützt von der Ruderriege ETuF Essen wir das Flaggschiff unter dem Namen "Ruhr-Achter Essen-Kettwig" an den Start gehen. Insgesamt haben 11 Achter in der Liga gemeldet und werden an den fünf Renntagen in Frankfurt/Main 28. Mai, Münster 18. Juni, Hamburg 9. Juli, Leipzig 27. August und beim großen Finale am 17. September in Berlin jeweils fünf Rennen über die 350 Meter bestreiten.
Als Teamcaptain der Mannschaft wurde Anna-Maria Kipphardt benannt, die schon einmal als Schlagfrau im deutschen Frauen-Achter saß. Zum vorläufigen Kader gehört aus KRG-Sicht Lisa Quattelbaum, Imke und Lenja Fütterer, Fabi Klung, Franziska Ott, Karen Kiesewetter, Annette Bauer, Anja Drenker sowie die Steuerfrauen Hanna Müller und Pia Kotecki.
Die Bemühungen um Sponsoren zur Finanzierung dieses Projektes u.a. auch zur Anschaffung eines neuen Achters laufen auf Hochtouren und werden in den nächsten Wochen noch verstärkt.
13.04.2016 - Weitere Info`s zur RBL - Sponsorenakquise/Präsentation

 

“Wenn du bei Nacht den Himmel anschaust,
wird es dir sein, als lachten alle Sterne,
weil ich auf einem von ihnen wohne,
weil ich auf einem von ihnen lache.
Mein Stern wird für dich einer der Sterne sein.“
A.de Saint-Exupery

Bernhard Neuheuser,

ein Mitglied unserer Ü-80-Riege, hat am 12. April 2016, nach kurzer, schwerer Krankheit, seinen letzten Kampf verloren.

Der Leuchtturm auf seiner Todesanzeige symbolisiert zutreffend, wo sich Bernhard Zeit seines Lebens in seiner Freizeit am liebsten aufhielt:
Auf dem Wasser!
Segeln und Rudern waren seine großen Leidenschaften!
Während seiner fast 30-jährigen Mitgliedschaft in unserer KRG hat man in oft “an Bord“ bei Wanderfahrten auf Deutschlands schönsten Ruderrevieren gesehen, Segeltörns führten ihn bis in die Karibik!
Bis zu seiner Krankheit nahm Bernhard an fast allen gesellschaftlichen Ereignissen der KRG teil und wir waren nicht selten gespannte Zuhörer, wenn er von seinen zahlreichen Segeltörns berichtete. Ob und wieviel Seemannsgarn dabei “gesponnen“ wurde, blieb dem Chronisten jedoch zeitlebens verborgen!
Nun, eigentlich viel zu früh, hat er uns verlassen und seinen letzten “Törn“ angetreten. Und überall ließ er Freunde zurück, die mit uns und seiner Familie über seinen Tod trauern.
Unser Mitgefühl gilt seiner Frau Gisela, seinen Kindern und Enkelkindern.
Lieber Bernhard, die  KRG verabschiedet sich von dir mit einem letzten dreifachen
Hipp, hipp, hurra!
masche

Internationale Frühjahrsregatta in Gent am 09./10.04.2016!
3 Siege und sieben zusätzliche Medaillen zum Saisonstart!
In diesem Jahr passte der Termin mal wieder, sodass unser Trainergespann Thomas Kiesewetter und Boris Orlowski die Saison mit der internationalen Frühjahrsregatta im belgischen Gent eröffnen konnte. Insgesamt reisten 18 Trainingsruderer der KRG am Freitagnachmittag nach Belgien. Jeder Aktive hatte 3-4 Rennen über 2.000m zu absolvieren. Die 16 Jährige Nike Weber war mit zwei Siegen und zwei zweiten Plätzen die erfolgreichste KRG-Athletin. Ihr folgte Paula Burbott mit der Medaillensammlung Gold, Silber, Bronze. Auch Darius Drenker, Niklas Meintrup, Felix Liebich und Felix Michalik (TVK) konnten sich im Vierer ohne Steuermann in die Siegerliste eintragen. Ariane Drenker, Lara Sonnenschein, Celina Schneider, Magda Müller, Paul Rasch, Luca Weisbäcker, Paul Wilkening und Christoph Philipps rundeten mit ihren Medaillen einen mehr als gelungenen Saisonstart bei strahlendem Sonnenschein ab.
12.11.2016 - Photos - Ergebnisse

"Anrudern der Essener Rudervereine" am 10.04.2016 um 10 Uhr im RaB!
33 KRG-Ruderer beteiligten sich und starteten um 8 Uhr vom Bootshaus!
Am vergangenen Sonntag, den 10. April fand zur Saisoneröffnung das gemeinsame "ANRUDERN" aller Essener Rudervereine statt. In diesem Jahr hatte der Ruderklub am Baldeneysee die Organisation übernommen. Pünktlich um 10 Uhr gab der Vorsitzende des Essener Ruder-Regattavereins André Ströttchen gemeinsam mit dem Bürgermeister der Stadt Essen Rudolf Jelinek den Startschuss in eine hoffentlich erfolgreiche Saison. Ein kleiner Frühschoppen mit Bootstaufe schloss sich an.
An der KRG trafen sich bereits um 8 Uhr 33 Mitglieder vom Kinderruderer bis zu den Oldie um in Richtung Baldeneysee aufzubrechen. Bei der Auszählung der Teilnehmer der einzelnen Essener Rudervereine belegte die KRG hinter dem TVK der 34 Ruderer an den Start brachte Rang zwei. Vier GiG-Vierer von uns ruderten dann noch bei mittlerweile strahlendem Sonnenschein bis zum TVK um die 30 Kilometer für die erste Wanderfahrt des Jahres voll zu bekommen. Gegen 15 Uhr waren alle Boote wieder in den heimischen Bootshallen!
11.04.2016

Wolfgang Orlowski
"Auffrischungskurs für Erwachsene-Anfänger" immer montags!
In den Monaten April und Mai gibt es montags wieder ein Angebot zur Auffrischung!
Der Frühling ist da! Nach der Zeitumstellung und dem Ende der Osterferien höchste Mal wieder aufs Wasser zu gehen. Nach der langen Winterpause bietet Wolfgang Orlowski allen Mitgliedern die Möglichkeit ihre Technik aufzufrischen. Bis zum Beginn des Erwachsenen-Anfängerkurses am 23. Mai steht er immer montags mit Rat und Tat zur Verfügung. Im April wird sich wegen der frühen Dunkelheit bereits um 18 Uhr und im Mai um 19 Uhr am Bootshaus getroffen. Über eine rege Teilnahme würden wir uns sehr freuen.
04.04.2016
DRV-Frühjahrslangstrecke in Leipzig am 2./3.4.2016!
Julia Barz gewinnt Konkurrenz im Frauen Zweier ohne Steuerfrau!
Die Saison wird im U23 Bereich und bei den Eliteruderern traditionell mit der DRV-Frühjahrslangstrecke in Leipzig-Burghausen eröffnet. Einzige Starterin aus KRG-Sicht war die 21-Jährige Julia Barz, die sich im Bundesstützpunkt Dortmund auf die Saison vorbereitet.
Sie feierte einen Einstand nach Maß. Zunächst fuhr sie am Samstag beim Ergometer-Test mit 7:14,6 Minuten eine neue persönliche Bestzeit. Noch besser lief es am Sonntag beim ersten Wassertest. 14 Sekunden betrug nach den sechs Kilometern der Vorsprung, welchen sie gemeinsam mit Elisaveta Sokolkova (Lauingen) im Frauen Zweier ohne Steuerfrau heraus gerudert hatte.
Damit hat sie sich eine optimale Ausgangssituation für die Deutschen Kleinbootmeisterschaften am 16./17.04.2016 in Köln verschafft und deutliche Ambitionen auf einen Rollsitz im U23 Nationalmannschaftsteam bei den Weltmeisterschaften in Rotterdam Ende August angemeldet.
04.04.2016 - Ergebnis

komplette Trainingsgruppe nach dem
"Eier suchen" am Oster-Sonntag!
"ERRV-Ostertrainingslager" in Berlin-Grünau vom 20.-29.04.2016!
KRG stellt mit 24 Teilnehmern größte Gruppe - Wetter spielte in diesem Jahr mit!
Bereits zum 10. Mal in Folge wurde Berlin-Grünau als Trainingsstätte für das Oster-Trainingslager des Essener Ruder-Regattavereins auserkoren. Über 10 Tage wurde gemeinsam mit den anderen Essener Vereinen und dem NRW-Team auf der Olympiaregattastrecke von 1936 trainiert und sich auf die Saison vorbereitet.
Die KRG stellte mit 20 Athleten und 4 Trainern/Betreuern die größte Gruppe der insgesamt 114 Teilnehmer. Das Wetter spielte in diesem Jahr mit, sodass jeden Tag gerudert und das volle Pensum abgespult werden konnte. Die Stimmung im Team war großartig und das Trainerteam war mit den gezeigten Leistungen zufrieden. Was sie wert sind, wird man zum Saisonauftakt am kommenden Wochenende in Gent sehen.
04.04.2016 - Photos

"Jahreshauptversammlung der KRG " am 18.03.2016!
Bei der KRG ist alles im Lot! Erfreuliche Berichte - Zahlreiche Ehrungen!
Knapp 100 Mitglieder waren der Einladung des Vorstandes zur diesjährigen Jahreshauptversammlung gefolgt. Unsere Vorsitzende Sybille Meier eröffnete die Versammlung. Zunächst wurde dem kürzlich verstorbenen Kurt-Walter Kramer mit einer Gedenkminute gedacht. Er war unser ältestes Mitglied. Danach schlossen sich zahlreiche Ehrungen an. Manfred Scherrer übernahm die Laudatio für die "50 Jährige KRG-Mitgliedschaften" Knud Rickert, Jörg (Guy) Pfeffermann und Volker Sauer waren erschienen um die Nadel des DRV in Empfang zu nehmen. Die Ehrungen der "25 Jährigen KRG Mitgliedschaft" übernahm die Vorsitzende selbst. Doris Almenara, Karen Rasch und Myriam Telkamp wurden ausgezeichnet.
Die Berichte wurde wie immer mit zahlreichen Bildern in Form einer PowerPoint Präsentation hinterlegt, welches den Abend sehr kurzweilig machte. Alle Vorstandsmitglieder konnten nur Gutes vermelden. So ist die Mitgliederentwicklung weiter positiv. Zum 1.1.2016 zählt die KRG 395 Mitglieder. Auch im vergangenen Jahr konnten unsere Kinder- und Trainingsruderer sowie Masters zahlreiche nationale und internationale Erfolge feiern. Der Verein steht finanziell sehr gut da. Mit dem Bauträger "TenBrinke" konnte die Übertragung des Grundstücks für unseren Parkplatz im Wohngebiet hinter unserem Bootshaus notariell Beurkundet werden. Mit der Stadt Essen und dem Bauträger wurde eine Einigung zur Anbindung an den Leinpfad gefunden, der unseren Regatten nicht im Wege steht.
Bei den Wahlen wurde unsere Vorsitzende Sybille Meier einstimmig für weitere zwei Jahre im Amt bestätigt. Antje Willms stellte sich nach acht erfolgreichen Jahren im Vorstand für das Amt der Verwaltung nicht mehr zur Verfügung. Als Anerkennung für ihren Einsatz für die KRG erhielt sie einen personalisierten Paddelharken sowie eine Flasche Sekt. Für dieses Amt konnte Martin Schlautmann gefunden werden, der ebenfalls von der Versammlung einstimmig gewählt wurde. Das Amt des Kassenprüfers übernimmt Martin Ott gemeinsam mit Andreas Augustat. Sabine Chavez stellte sich als Ersatzkassenprüferin zur Verfügung.
Im Haushaltsplan für das kommende Jahr wurde eine Rücklage für das "110 Jährige Jubiläum" am 2.7.16 eingeplant. Die KRG prüft gerade die Teilnahme an der Ruder-Bundesliga im Frauen-Achter. Hierzu besteht die Vision, einen neuen Rennachter zu kaufen. Erste Spenden sind bereits eingegangen und Rücklagen gebildet.
Unter dem Punkt "Sonstiges" stellte Antje Willms den neu angeschafften "AED" (Automatisierter-Externer-Defibrillator) vor. Er hängt im Glasbau über dem Telefon und ist bei der Benutzung selbsterklärend. Dennoch lädt Antje Willms für Interessierte am 2.4.16 zu einer Demonstration nach dem Rudern gegen 16 Uhr ein. In diesem Frühjahr muss die Steganlage überholt und das Vordach der Terrasse gestrichen werden. Hier warb Boris Orlowski um Unterstützung. Sybille Meier stellte das Programm des "110 Jährigen Jubiläums" vor. Fast 100 Karten sind bereits für die Schifffahrt verkauft. Sie motivierte die Mitglieder sich aktiv mit Berichten an der Festschrift zu beteiligen.
Nach knapp zwei Stunden wurde die Versammlung mit einem "Hipp Hipp Hurra" auf die KRG und den Rudersport geschlossen.
25.03.2016 - Sportbericht





"Kettwig sucht den Ruderstar! "Schnupperkurs für Kids vom 11.-13.03.2016!
Die KRG testete 10 Talente der Jahrgänge 2002-2006!
Der Schnupperkurs "Kettwig sucht den Ruderstar!" ist vorüber. Traditionell steht dieser Kurs immer zu Beginn einer neuen Saison. Talente wurden im Theodor-Heuss Gymnasium, unserer Kooperationsschule, und über die Presse gesucht. Sicherlich ist es den winterlichen Temperaturen und dem nassen Wetter unter der Woche geschuldet gewesen, dass sich diesmal "nur" 10 Kids dieser Aufgabe stellten. Die Stimmung war aber an allen drei Tagen super und die Kids gingen hochmotiviert zur Sache. Es blieb an allen drei Tagen trocken und die Sonne schien über weite Teile des Kurses vom Himmel. Als am Sonntag dann auch der kühle Ostwind nachließ hatte man den Eindruck, dass jetzt der Frühling mit deutlich wärmeren Temperaturen vor der Tür steht.
Den Teilnehmern hat es an unserer KRG super gefallen und sie versprachen wieder zu kommen. Unser Dank geht an alle, die zum Gelingen dieses Kurses beigetragen haben.
14.03.2016


Darius Drenker


Lara Sonnenschein/Ariane Drenker

NRW Frühjahrs-Langstrecke in Oberhausen am 12.03.2016
KRG feiert mit zwei Siegen und tollen Platzierungen gelungenen Saisoneinstand!
Strahlende Gesichter gab es am vergangenen Samstag nach Abschluss der NRW Frühjahrs-Langstrecke in Oberhausen auf dem Rhein-Herne Kanal bei den Beteiligten der KRG. Der Grund dafür: Die Trainingsruderer konnten einen gelungenen Saisoneinstand feiern. Darius Drenker gewann völlig überraschend den schweren Einer der 17/18 Jährigen. Ariane Drenker und Lara Sonnenschein wiederholten ihren Sieg aus dem Herbst im Leichtgewichts-Doppelzweier der 15/16 Jährigen und waren diesmal sogar auch schneller als die Konkurrenz in der schweren Klasse. Nike Weber und Paula Burbott belegten im Juniorinnen B Einer die Plätze zwei und drei. Magda Müller komplettierte hier das erfreuliche Ergebnis mit Rang zehn. Bei den B Junioren erreichten Paul Wilkening und Marc Schwill im Leichtgewichts-Doppelzweier einen erfreulichen zweiten Rang. Paul Rasch wurde als schnellster im jüngeren Jahrgang im schweren Einer bei den 15/16 Jährigen guter Vierter. Luca Weißbäcker folgte ihm als zweitschnellster Essener Ruderer auf dem siebten Rang. Am kommenden Sonntag geht es in das 10-tägige Trainingslager nach Berlin-Grünau, wo sich die Aktiven den letzten Schliff für die Saison holen.
14.03.2016 - Photos

"110 Jahre KRG " Jubiläumsfest auf der Weißen Flotte am 02.07.2016
Jubiläumsfestschrift unter dem Motto "Die KRG ist seit 110 Jahren atemlos!"
Wir haben beschlossen, dass eine klassische Festschrift nicht zu unserem 110 jährigen Jubiläum passt. Statt dessen wollen wir unter dem Motto "Die KRG ist seit 110 Jahren atemlos!" eine Zeitschrift mit euren Beiträgen gestalten. Erzählt uns eure KRG Geschichte, sei es zu einem besonderen Erlebnis oder zu eurem "Lebensgefühl KRG". Damit die Zeitschrift dann auch in gedruckter Form zu unserer Feier am 02.07.2016 vorliegt, bitten wir um Einsendung der Beiträge bis 01.05.2016.
28.02.2016


"Ruder-Bundesliga 2016 "Sprintstärkste Liga der Welt!
KRG plant in dieser Saison den Einstieg und startet Doodle-Umfrage bei Athleten!
Die Ruder-Bundesliga ist die sprintstärkste Liga der Welt! In der vergangenen Saison nahmen 39 Vereinsachter in drei Ligen an den fünf Renntagen. In diesem Jahr startet die Liga am 28. Mai in Frankfurt. Über Münster 18. Juni, Hamburg 9. Juli und Leipzig am 27. August geht es zum großen Finale nach Berlin am 17. September.
Die KRG hat sich gemeinsam mit den anderen Essener Rudervereinen entschlossen, dieses Projekt anzugehen und bei den Athleten das Interesse zur Teilnahme abzufragen. Die "Doodle-Umfrage" läuft und wir sind gespannt, ob wir in der Lage sind bei den Männern und Frauen jeweils ein Team zu stellen.
Unser Cheftrainer Boris Orlowski ist bereits im vergangenen Jahr als RBL-Manager in die Liga eingestiegen. Er ist dort für die Betreuung der Mannschaften und den reibungslosen Ablauf der Renntage verantwortlich.
19.02.2016


"KuWa" Kramer
2012 zur Maiwanderfahrt auf der Aller

Eine Stimme, die uns vertraut war, schweigt.
Ein Ruderer, der immer eine Handbreit Wasser unter dem Kiel hatte,
kann den Kurs nicht mehr bestimmen.
Ein Mensch, der mit uns im gleichen Boot saß, lebt nicht mehr.
Gemeinsame Bilder ziehen in Gedanken vorbei.
Was bleibt, sind Erinnerungen an ungezählte schöne Stunden.

Dr. Kurt-Walter Kramer,

unser ältestes Mitglied, ist am 8. Februar 2016, kurz nach seinem 89. Geburtstag,
für immer von uns gegangen.
“Ku-Wa“, wie ihn seine Freunde nennen durften, betrieb das Rudern, sowohl in
seinem Bonner Heimatverein als auch bei uns, bis kurz vor seinem Tod mit
großem Engagement.
Das Wanderrudern war seine große Leidenschaft: Wanderfahrten seiner KRG auf Deutschlands und Europas schönsten Ruderrevieren ohne ihn “an Bord“ waren
kaum vorstellbar. Gerne erinnere ich mich noch an unsere zahlreichen
gemeinsamen Fahrten im “Traditionsvierer der KRG“, u.a. an die wunderschöne Moldau- / Elbe-Tour von Prag bis Meißen.
Als sein “Zimmergenosse“ bei diesen Fahrten habe ich Ku-Wa als einen
Menschen “der leisen Töne“, ausgestattet mit einem ihm eigenen feinsinnigen
Humor, kennengelernt. Nun hat er sein letztes “Ruder halt!“ gehört und unser
Mitgefühl gilt seiner Frau Annedore, seinen Kindern und den Enkeln.

Lieber Ku-Wa, die  KRG verabschiedet sich von dir und lässt dein Andenken weiterleben!
masche






"Kettwiger Karnevalszug " am Sonntag, den 07.02.2016 startete um 14:11 Uhr!
"Die KRG ist seit 110 Jahren atemlos!" - 30 KRG'ler beteiligten sich mit Prunkwagen!
Nur eine Woche nach dem Indoor-Cup hatten rund 30 KRG`ler das nächste Projekt vor der Brust. Nach einjähriger Pause zog der Karnevalszug wieder durch Kettwigs Straßen und die KRG beteiligte sich mit einem Prunkwagen.
Unter dem Motto: "Die KRG ist seit 110 Jahren atemlos" zogen rund 30 KRG`ler durch die Straßen und verteilten reichlich Kamelle. Pünktlich zur Aufstellung auf dem Kaisers-Parkplatz waren die Straßen abgetrocknet und es blieb während des gesamten Zuges trocken und relativ windstill. Tausende Zuschauer standen am Straßenrand und es wurde mächtig gefeiert. Es war ein ganz großer Spaß und eine riesen Imagewerbung für unseren Verein. Alles hat reibungslos geklappt. Es gab keine Zwischenfälle.
Unser Dank geht an die "Kettwiger Jecken" für die Organisation. An Marc Panzer der seinen wunderschönen Truck wieder zur Verfügung gestellt hat und uns gekonnt durch Kettwigs Straßen fuhr. An die Familie Im Brahm, die uns eine Halle zum Bau des Wagens zur Verfügung gestellt hat und an die vielen Sponsoren, die dieses Projekt unterstützt haben.
Nicht zuletzt möchten wir uns bei allen KRG-Mitgliedern bedanken, die sich wieder in den Dienst des Vereins gestellt und die KRG würdig vertreten haben.
In diesem Sinne ein Dreifaches: Kettwig und der KRG Helau!!!
15.02.2016 - Photos!
"21. NWRV Indoor-Cup" am Sonntag, den 31.01.2016 in der THG-Halle in Kettwig!
Finale der "Deutschen Ruderergometer-Meisterschaft" mit rund 800 Teilnehmern!
Der "NWRV Indoor-Cup" lockte am Sonntag, den 31. Januar 2016 wieder rund 800 Teilnehmer aus dem gesamten Bundesgebiet in "Deutschlands Ergo-Tempel Nr.1", die Sporthalle des Theodor-Heuss Gymnasiums. Bereits zum 19. Mal in Folge richtete die Kettwiger Rudergesellschaft, dieses Mega-Event aus.
Im Rahmen der "Deutschen Indoor-Rowing Serie" wurden nach den Wertungsläufen in Berlin, Lübeck, Ludwigshafen und Kettwig die Deutschen Ruderergometer-Meister des Winters 2015/2016 in der THG-Halle ermittelt. Zahlreiche Ehrengäste folgten der Einladung der KRG.
Sportlich konnten sich die Trainingsruderer durch zahlreiche Finalplatzierungen in Szene setzen. Am Ende sprang der dritte Rang in der Vereinswertung dabei heraus.
Einmal mehr wurde die KRG als Ausrichter mit Lob überschüttet. Über 100 ehrenamtliche Helfer sorgten für einen reibungslosen Ablauf. Teilnehmer, Trainer und Zuschauer sparten nicht mit Applaus und zollten ihre Anerkennung für diese Leistung!
Die KRG bedankt sich bei allen, die zum Erfolg dieser Veranstaltung beigetragen haben! Es hat alles wieder richtig gut funktioniert und großen Spaß gemacht!
01.02.2016 - Infos / Ergebnis zum Indoor-Cup - Programmheft - Photos: 1- 2

Neujahrsempfang am Sonntag, den 03.01.2016 um 11.30Uhr
Rund 80 Mitglieder stießen mit einem Glas Sekt auf das Neue Jahr an!
Sybille Meier als Vorsitzende der KRG begrüßte die rund 80 anwesenden Mitglieder und stieß mit ihnen auf ein "Gesundes und Erfolgreiches 2016" an.
In ihrer Ansprache ließ sie, mit einigen Bildern untermalt, das alte Jahr Revue passieren und gab einen Ausblick auf das Jubiläumsjahr 2016.
Die KRG wird nämlich am 2. Juli "110 Jahre" alt und das soll kräftig gefeiert werden. Das Jubiläumsfest wird auf der "Weißen Flotte" stattfinden und der Kartenvorverkauf läuft hervorragend. Bereits in den ersten beiden Wochen wurden die Hälfte des Kartenkontingentes verkauft. Wer also dabei sein will, sollte sich beeilen.
04.01.2016

 

 

 

2015

 
Der Vorstand der KRG wünscht
allen Mitgliedern, Freunden und Förderern ein
Frohes Weihnachtsfest und einen Guten Rutsch ins neue Jahr!

Diese Wünsche sind verbunden mit dem Dank für eure Treue und Unterstützung!
Wir freuen uns auch in 2016 auf viele gemeinsame, erfolgreiche und
unvergessliche Stunden am Bootshaus und auf Tour!

"10. KRG XMAS-Party " am Mittwoch, den 23.12.2015 ab 19 Uhr
Rekordbesuch!!! - Martin Schlautmann mit Svenja Meintrup erneuter Kickermeister!
Das Bootshaus platzte am 23. Dezember zur mittlerweile "10. KRG XMAS-Party" aus allen Nähten. Über 100 Mitglieder, darunter sehr sehr viele ehemalige Trainingsruderer, feierten gemeinsam ein tolles Fest. Gerrit Düsterberg und Matthias Hardtmann hatten die Cocktail-Bar fest im Griff. Jonas Maslabei sorgte für stimmungsvolles Licht und Marc Nolte für den guten Ton.
An der KRG-Kickermeisterschaft nahmen 24 Teams per Losverfahren teil und am Ende siegte denkbar knapp zum mittlerweile fünften Mal in Folge Martin Schlautmann, der gemeinsam mit Svenja Meintrup den Sieg feierte.
Gegen drei Uhr in der Früh verließen die letzten Gäste das Fest. Alle waren sich einig:
"Auf ein Neues in 2016!"
24.12.2015

"110 Jahre KRG " Jubiläumsfest auf der Weißen Flotte am 02.07.2016
Kartenvorverkauf beginnt ab dem 19.12.15 - Das ideale Weihnachtsgeschenk!
Die Planungen zu unserem 110 Jährigen Vereinsjubiläum im kommenden Jahr sind abgeschlossen. Am Samstag, den 2. Juli 2016 stechen wir mit der "MS Heisingen" der Weißen Flotte Baldeney um 19 Uhr in See. Begleitet von der Band "FossDoll" geht es vom Ableger "Kettwig-Stausee" in Richtung Wehr Baldeney. Über den Baldeneysee ist dann in Kupferdreh der Wendepunkt erreicht. Auf der Rücktour bleibt das Schiff hinter dem Schevenerhof im Bereich der Ruhrwiesen liegen. Um 1 Uhr erreicht das Schiff dann wieder den Anleger "Kettwig Stausee".
Für das leibliche Wohl ist mit einem "Feinen und Italienischen Buffet" gesorgt. Hier sollte für jeden etwas dabei sein. Die Karten kosten für Erwachsene 59 Euro und für Jugendliche unter 18 Jahre 29 Euro. Im Eintrittspreis sind die Schifffahrt, die Musik sowie das Buffet enthalten. Getränke müssen extra bezahlt werden.
Die Teilnehmerzahl ist auf Grund der Schiffsgröße auf 150 Personen begerenzt. Wer dabei sein will, sollte sich nach den Erfahrungen frühzeitig eine Karte sichern. Ein ideales Weihnachtsgeschenk! Karten sind per Mail zu bestellen. Im Vorverkauf können zunächst nur Vereinsmitglieder Karten erwerben!
15.12.2015
Das Erwachsenen-Techniktraining im Ruderbecken geht in die Weihnachtspause!
Das Training montags von 19:00 - 20:30 Uhr findet erst wieder ab dem 04.01.16 statt!
Wichtiger Hinweis für alle Breitensportler, die das Angebot des Techniktrainings montags von 19:00 Uhr - 20:30 Uhr bei unserem Übungsleiter Wolfgang Orlowski gerne in Anspruch nehmen. Am 21.12. und 28.12. findet kein Training statt.
Erste Übungseinheit im neuen Jahr ist Montag, der 04.01.2016 von 19:00 Uhr - 20:30 Uhr im Ruderbecken des Regattahauses der Stadt Essen (Freiherr-vom-Stein-Str. 206c, 45133 Essen).
15.12.2015



"35. Kettwiger Nikolausregatta" am Sonntag 06.12.2015
Punktlandung - 156 Boote überqueren die Ziellinie - KRG feiert sieben Heimsiege!
Der Wettergott hat einmal mehr bewiesen, dass er KRG Mitglied ist! Nachdem die Ruhr am Dienstag einen Höchststand von 5,66m erreicht hatte, glaubte niemand so richtig daran, dass am Sonntag die 35. Auflage der Kettwiger Nikolausregatta starten kann. Trotzdem entschied sich die Regattaleitung die Entscheidung bis zum Wochenende zu vertagen, da trockenes Wetter angesagt war. Dieser Mut sollte sich auszahlen, denn zur endgültigen Entscheidung am Samstagmorgen um 8 Uhr betrug der Pegelstand genau den zulässigen Wert von 3,58m und es waren ja noch 26 Stunden bis zum ersten Start, sodass man sich für die Durchführung entschied.
Trotz der Kurzfristigkeit dieser Entscheidung überquerten 156 der 164 gemeldeten Boote bei trockenem, teilweise sonnigem Wetter die Ziellinie und bewiesen damit einmal mehr ihre Treue und Verbundenheit zu unserem Regattastandort. Viele KRG-Mitglieder waren in zahlreichen Rennen vertreten und es gab sogar sieben Heimsiege zu feiern.
Die Routine und Hilfsbereitschaft der KRG-Mitglieder bei den vielen vereinseigenen Events wurde einmal mehr auf den Prüfstand gestellt, denn es galt eine Regatta innerhalb 24 Stunden hochzufahren. Kaum zu glauben aber wahr: Es klappte alles wie am Schnürchen!
Unser Dank geht an alle die mitgeholfen haben diese Herausforderung zu stemmen!
"IHR SEID EINFACH KLASSE!" Wir wünschen euch eine schöne Adventszeit und hoffen sehr, dass wir euch zur "X-MAS PARTY" am 23.12.2015 im Bootshaus begrüßen können.

11.12.2015 - Ergebnis


v.l. Jan Hangemeier (GF TenBrinke)
Detlef Hellnigk (Notar),
Stephan Möllering
(stllv. Vorsitzender KRG)

 


Lageplan KITA, KRG Stellplatzanlage

KRG ist seit heute Eigentümer eines Grundstücks "Am Kettwiger Ruhrbogen"!
KITA machte Grundstückstausch erforderlich - Besitzübergabe nach Fertigstellung!
In den letzten Wochen und Monaten wurde zwischen den Verantwortlichen der KRG und TenBrinke wieder mächtig verhandelt. Grund hierfür: Die Baugenehmigung für den 2. und 3. Bauabschnitt des "Kettwiger Ruhrbogens" ließ auf sich warten, weil ein Standort für die zu errichtende KITA gesucht werden musste. Dieser ist nun gefunden und wird direkt hinter der KRG auf dem Grundstück, welches ursprünglich für unsere Stellplatzanlage gedacht war, errichtet. Die KRG erhält im Tausch das nebenliegende, in etwa gleichgroße Grundstück bis zum Grünstreifen und kann dort die Stellplatzanlage errichten. TenBrinke verzichtet in diesem Zusammenhang auf den dortigen Bau von zwei Doppelhäusern und einem freistehenden Einfamilienhaus!
Zur Sicherung des Standortes hatte die KRG vom Investor "TenBrinke" bereits im März 2014 ein unbebautes Grundstück überschrieben bekommen. Durch die nun erteilte Baugenehmigung seitens der Stadt Essen ist die aufschiebende Wirkung des Vertrages hinfällig geworden. Am heutigen Tage trafen sich daher der Geschäftsführer der TenBrinke Wohnungsbau Verwaltungs GmbH, Jan Hagemeier, und der stellvertretende Vorsitzende der KRG, Stephan Möllering, beim Notar Detlef Hellnigk in Oberhausen um die Urkunde zu unterzeichnen. Somit ist die KRG ab sofort stolze Eigentümerin eines Grundstücks "Am Kettwiger Ruhrbogen". Die Besitzübergabe erfolgt nach Abschluss der gesamten Baumaßnahme und der Fertigstellung der Stellplatzanlage in ca. 3 Jahren.
Unser Dank geht an die Firma Ten Brinke, die örtliche Politik, die Verwaltung der Stadt Essen aber auch an Stephan Möllering, Peter Fütterer und Boris Orlowski, die sich in den letzten Wochen einmal mehr um diese Angelegenheit akribisch gekümmert haben.
24.11.2015

NRW-Herbstlangstrecke am Samstag, den 21.11.2015 in Oberhausen
Ariane Drenker und Lara Sonnenschein siegen im Lgw. B-Doppelzweier!
Am vergangenen Samstag fand beim Ruderverein Oberhausen auf dem Rhein-Herne-Kanal die NRW-Herbstlangstrecke über eine Streckenlänge von 6.000 Meter statt. Unser Trainergespann um Thomas Kiesewetter und Boris Orlowski war mit der gesamten Trainingsgruppe bei kühlen 5 Grad und einem böigen Gegenwind am Start. Ariane Drenker gewann gemeinsam mit Lara Sonnenschein souverän mit einem Vorsprung von 52 Sekunden den Leichtgewichts-Doppelzweier der 15/16 Jährigen. Mit acht beziehungsweise neun Sekunden Rückstand verpassten Nike Weber im B-Einer und Paul Wilkening/Marc Schwill im Leichtgewichts B-Doppelzweier den Sieg in diesen Rennen nur ganz knapp. Insgesamt viel das Fazit des Trainerteams positiv aus.
23.11.2015 - Gesamtergebnis
KRG-Vorstand legt wichtige Termine für 2016 fest!
"110 Jahre KRG" am 02.07.16 - Vereinswanderfahrt vom 19.-21.08.16 nach Kassel !
Bei der letzten Vorstandssitzung wurden schon einmal die wichtigsten KRG-Termine für das Jahr 2016 festgelegt. Im kommenden Jahr wird die KRG 110 Jahre alt! Aus diesem Anlass ist ein großes Vereinsfest auf der "Weißen Flotte" am 02.07.16 geplant. Neben unseren vier Regatten wurde auch der Neujahrsempfang auf den 03.01.16 und die Jahreshauptversammlung auf den 18.03.16 terminiert! Die Vereinswanderfahrt geht im kommenden Jahr vom 19.-21.08.16 nach Kassel! Wir bitten alle Mitglieder sich die Termine ganz dick im Kalender einzutragen!
12.11.2015 - Termine im Überblick
KRG-Ruderpass - Termin November 2015 für den theoretischen Teil am 28.11.2015!
Interessant für alle Mitglieder, nötig für alle Neumitglieder seit dem 01.06.2011!
Der Ruderpass ist ein Nachweis, dass alle wichtigen Informationen zum und ums Rudern und die KRG dem Mitglied vermittelt wurden. Der Ruderpass besteht aus einem theoretischen und einem praktischen Teil.
Einen ersten Theorie-Kompaktkurs mit allen vier notwendigen Modulen bietet die Referentin und Vorsitzende Sybille Meier am Samstag, den 28.11.2015 von 16:00 Uhr - ca. 21:30 Uhr an.
Der praktische Teil ist der Nachweis über mindestens 500 geruderte Kilometer.
Nur mit Ruderpass hat man die Erlaubnis zum Rudern außerhalb der festen Trainingszeiten /allgemeinen Ruderzeiten und kann einen Schlüssel zum Clubhaus bekommen.

12.11.2015 - Hier geht es zur Anmeldung
"Wer rastet, der rostet!" Jetzt Rudertechnik im Ruderbecken auffrischen!
Training jeweils montags von 19:00 - 20:30 Uhr im Regattahaus am Baldeneysee!
Nach dem großen Zuspruch der letzten Jahre bietet unser Übungsleiter Wolfgang Orlowski ab sofort auch in diesem Winter jeweils montags von 19:00 Uhr - 20:30 Uhr im Ruderbecken des Regattahauses der Stadt Essen (Freiherr-vom-Stein-Str. 206c, 45133 Essen) ein Rudertraining für fortgeschrittene Anfänger an und würde sich über einen regen Zuspruch sehr freuen.
12.11.2015
Mit Umstellung auf die Winterzeit gelten nun andere Trainingszeiten!
Ruderbecken, Turnhalle, Ergo- und Kraftraum - Abends herrscht Ruderverbot!
Am letzten Wochenende im Oktober wurden die Uhren auf Winterzeit umgestellt. Somit ist das Rudern abends nicht mehr gestattet. Bereits seit Anfang November sind die Kinder- und Trainingsruderer auf den neuen Rhythmus umgesprungen. Ergo-/Kraftraum und Sauna sind von dienstags - freitags von 16:30 Uhr bis 19:00 Uhr blockiert.
Für den Breitensport gibt es folgendes Angebot:
montags: 19:00 Uhr - 20:30 Uhr - Ruderkeller Regattahaus der Stadt Essen
dienstags & freitags: 19:00 Uhr - 21:00 Uhr - KRG Ergo/Kraft/Sauna
samstags: 14:00 Uhr Rudern und sonntags: 10:00 Uhr Rudern
01.11.2015


19 KRG-Frauen on Tour!




15 KRG-Männer im Einsatz!

Frauen- und Männertour startet am Sonntag, den 01.11.2015!
"Indian Summer" zum Abschluss des Wanderfahrtsjahres bei diesen Touren!
Der "Indian Summer", der uns in diesem Jahr beim Herbst-Cup verwehrt blieb, meldete sich zur Frauen- und Männertour am 01.11.2015 mit strahlendblauem Himmel, Windstille und Temperaturen knapp an die 20 Grad eindrucksvoll zurück. Sybille Meier begrüßte 19 KRG`lerinnen am ETuF zur Frauentour und fuhr mit einem Achter und zwei Vierern bis "Zeche Heinrich": Mittagessen gab es bei Sebastian Ständer am TVK in Kupferdreh. Boris Orlowski freute sich zur Männertour über 15 KRGler. Von der KRG wurde mit drei GIG-Vierern bis zum Mülheimer Wasserbahnhof gerudert und bei der Mülheimer RG zum Mittagessen eingekehrt. Zahlenmäßig waren die Männer den Frauen einmal mehr unterlegen. Dafür ruderte das männliche Geschlecht zwei Kilometer mehr und war in der Flüssigkeitsaufnahme deutlich erfolgreicher. Beide Touren waren ein großer Spaß und die Stimmung war grandios. Zum "Dämmerschoppen" traf man sich gemeinsam an der KRG-Theke, wo neben isotonischen Getränken auch der letzte Grünkohl des Vortags verputzt wurde. Es war so gemütlich und unterhaltsam, dass einige wohl die Zeit aus den Augen verloren hatten und erst gegen Mitternacht die heilige Stätte verließen.
Unser Dank gilt unseren befreundeten Vereinen. Dem ETUF für die Leihstellung der Boote und dem TVK und der MRG für den freundlichen Empfang zur Mittagspause.
Auf ein Neues im kommenden Jahr!
01.11.2015

"25. Kettwiger Herbst-Cup" mit Promenadenfest am 17./18.10.2015!
Zur Helferparty kamen rund 80 Mitglieder und verlebten einen netten Abend!
"Still crazy after 25 yearsl" unter diesem Motto stand unser diesjähriger Herbst-Cup, den wir Dank der Unterstützung von bis zu 110 ehrenamtlichen Helfern, wieder einwandfrei über die Bühne gebracht haben. Traditionell luden die Regattaleiter Sybille Meier und Boris Orlowski alle Helferinnen und Helfer zu einer großen Party am 31.10.15 ins Bootshaus ein. Wie immer gab es Grünkohl mit Mettwurst und Kasseler sowie Pizza zu essen. In einer kurzen Ansprache dankten die Beiden dem gesamten Helferstab für ihre unermüdliche Arbeit und zeigten sich mit dem Ergebnis einmal mehr zufrieden. Neben dem Orga-Duo gab es noch zahlreiche weitere Mitglieder, die bereits bei der Geburtsstunde im Jahre 1991 als Helfer dabei waren. Die Anwesenden erhielten als Dank und Erinnerung einen Herbst-Cup Regenschirm. "Danke, dass ihr die KRG nicht im Regen stehen lasst!"
01.11.2015

"54. Essener Stadtachter und 20. Essener Stadtvierer am 18.10.2015!
KRG Stadtvierer und Stadtachter fahren couragierte Rennen
Erneut wurde die Essener Stadtmeisterschaft im Rahmen des Kettwiger Herbst-Cup ausgetragen. Nachdem in diesem Jahr nur 4 Vereine gemeldet hatten, entfielen die Vorentscheidungen am Samstag.
Im ersten Rennen ging der KRG-Stadtvierer der Frauen an den Start. Unsere Mädels Lisa Quattelbaum, Julia Barz, Fabienne Klung und Nike Weber fuhren engagiert los, führten sogar kurzfristig, mussten sich am Ende aber doch den Booten des ETuF und des TVK geschlagen geben.
Im Stadtachter war im Vorfeld keine Mannschaft als Favorit ausgemacht. Und genauso eng wurde es dann auch auf der Strecke. Der Sieg geht an den TVK und unser KRG-Stadtachter mit Janik Hilpüsch, Aaron Quindeau, Joscha Osthoff, Johannes Tismer, Christoph Mertens, Darius Drenker, Karl Preuss, Niklas Meintrup und Steuerfrau Hanna Müller werden erneut gute Zweite.
26.10.2015 : Videos: Zieleinlauf Stadtvierer - Stadtachter

25. Kettwiger Herbst-Cup am 17./18.10.2015!
Programmheft/Festschrift zum 25 Jährigen Jubiläum!!!
Unser Kettwiger Herbst-Cup feiert sein "25 Jähriges Bühnenjubiläum"! Es versteht sich von selbst, dass wir auch zu diesem Anlass ein Programmheft rausbringen. Tausend Dank an unsere Vorsitzende Sybille Meier, die das Programmheft wieder erstellt hat und an die vielen Sponsoren, die die Veranstaltung und die Herausgabe dieses Heftes unterstützt haben.
12.10.2015 - Programmheft
25. Kettwiger Herbst-Cup am 17./18.10.2015!
Knapp 100 Vierer und Achter nehmen an Jubiläumsregatta teil!!!
Zu unserem Jubiläums Herbst-Cup wird es kuschelig. Knapp 1.000 Wassersportler aus dem gesamten Bundesgebiet und den Niederlanden kommen zu unserer 25. Ruder- und Drachenbootregatta nach Kettwig in den schönen Ruhrbogen. Von Lübeck über Hamburg bis nach Stuttgart und München. Von Leiden und Koblenz bis nach Berlin macht man sich auf die lange Reise, um bei diesem Mega-Event dabei zu sein. 30 Achter, 67 Vierer und insgesamt 24 Drachenboote nehmen an den verschiedenen Wettbewerben teil.
Auch das Rahmenprogramm mit dem "Fest der Ruderer 2015" mit viel Live-Musik von "HiFive" und "Marc Bennett", den Stadtmeisterschaften und der "7. Kettwiger Entenjagd", der Hüpfburg und vielen Ständen für das leibliche Wohl machen den Besuch lohnenswert.
Was noch fehlt sind die vielen, ehrenamtlichen Helfer der KRG, die überall da anfassen, wo es etwas zu tun gibt. Also: "All hands on deck!"
08.10.2015 - Meldeergebnis/Zeitplan/Infos


Joscha Osthoff / Tassilo von Müller


Paulina Bujalla, Nike Weber,
Nele Michalik, Christina Hömberg
Steeuerfrau:. Pia Kotecki

19. Deutsche Sprintmeisterschaften in Wiesbaden am 10./11.10.2015!
KRG räumt noch mal 3 x Gold und 1 x Silber im Schiersteiner Hafen ab!!!
Von der KRG gehörten Joscha Osthoff, Nike Weber und Pia Kotecki (Steuerfrau) zum Team der Startgemeinschaft des Essener Ruder-Regattavereins, welches am vergangenen Wochenende an den 19. Deutschen Sprintmeisterschaften in Wiesbaden teilnahm. Am Samstag wurden alle Qualifikationshürden problemlos genommen, sodass alle ERRV-Boote am Sonntag im Finale standen. Joscha Osthoff und Tassilo von Müller (RaB) waren auch auf der Sprintdistanz im Doppelzweier nicht zu schlagen und sicherten sich den Titel. Gemeinsam mit Carolin Roose (ETuF), Pauline Lindemann (RaB) und Steuerfrau Hannah Nethöfel (ETuF) wiederholten sie den Erfolg der Vorwoche und gewannen im Mixed-Doppelvierer der 15/16 Jährigen ebenfalls Gold.
Die erst 15 Jährige Nike Weber kommt derzeit aus dem Strahlen nicht mehr raus. Schon in der Vorwoche bei den Landesmeisterschaften lief es sehr erfolgreich doch im Schiersteiner Hafen setzte sie noch einen drauf. Zunächst gab es im Doppelzweier gemeinsam mit Paulina Bujalla (TVK) erneut Silber. Anschließend gewann das Duo völlig überraschend gemeinsam mit Christina Hömberg (RaB), Nele Michalik (TVK) und Steuerfrau Pia Kotecki den Juniorinnen-Doppelvierer B.
Zu den gezeigten Leistungen gratulieren wir ganz herzlich!
12.10.2015
Arbeitsdienst am 10./10.2015!
Gelände wurde für den Herbst-Cup schon mal rausgeputzt !
Eine Woche vor dem Herbst-Cup traf sich eine bunt gemischte Truppe von rund 20 Mitgliedern an der KRG, um notwendige Vorarbeiten für den Herbst-Cup zu leisten. Die Aake wurde zu Wasser gebracht, die Grills gesäubert, Bäume und Sträucher geschnitten und die Beete hergerichtet. Nach vier Stunden intensiver Arbeit war der Aufgabenzettel abgearbeitet. Tausend Dank für die tatkräftige Unterstützung!
12.10.2012 - Photo1 - Photo2

Landesmeisterschaften in Krefeld auf dem Elfrather See am 03./04.10.2015!
KRG-Ruderer überzeugen mit 2 Mal Gold, 2 Mal Silber und 4 Mal Bronze!
Am Ende einer für alle gelungenen Landesmeisterschaft in Krefeld auf dem Elfrather See war unser Trainergespann Thomas Kiesewetter und Boris Orlowski sichtlich zufrieden mit den Ergebnissen dieser Titelkämpfe. Alle KRG-Boote überstanden die Vorentscheidungen und ruderten im Finale. Obwohl man zahlreiche Ausfälle durch Verletzung, Krankheit und Urlaub zu verzeichnen hatte, sprangen am Ende 2 Gold-, 2 Silber- und 4 Bronzemedaillen für die KRG heraus.
Erfolgreichster KRG-Ruderer war einmal mehr Joscha Osthoff. In seiner Stammbootsklasse, dem Doppelzweier, gewann er gemeinsam mit Tassilo von Müller (RaB) souverän den Titel bei den 15/16 Jährigen. Auch der Mixed-Doppelvierer ergänzt durch Pauline Lindemann (RaB), Carolin Roose (ETuF) und Steuerfrau Lena Rittscher (TVK) war eine klare Beute. Im männlichen Doppelvierer gewann er zudem noch die Bronzemedaille.
Fabienne Klung schloss eine erfolgreiche Saison mit dem zweiten Platz im Juniorinnen-Einer ab. Hier war nur die amtierende Junioren-Weltmeisterin Laura Kampmann (TVK) schneller.
Die erst 15 Jährige Nike Weber durfte sich über zwei Medaillen freuen. Zunächst gewann sie mit Paulina Bujalla Silber im Doppelzweier. Hier wurde ein zweites KRG-Boot mit Pia Kotecki und Ariane Drenker guter Vierter. Am Sonntag fügte sie dieser Erfolgsbilanz noch die Bronzemedaille im Doppelvierer gemeinsam mit ihrer Zweierpartnerin sowie Christina Hömberg (RaB), Nele Michalik (TVK) und Steuerfrau Pia Kotecki (KRG) hinzu.
Bei Johannes Tismer scheint der Knoten geplatzt zu sein. In seinem letzten Junior A Jahr zeigt die Leistungskurve ständig nach oben. Er gewann seinen Vorlauf im Einer und musste sich am Ende nur den beiden Baltic-Cup Siegern Henri Schwinde (Münster) und Konstantin Nowitzki (Krefeld) geschlagen geben und gewann Bronze.
Auch Felix Liebich scheint wieder auf die Erfolgsspur zurück zu finden. Er durfte sich von den 15 gestarteten Booten über Bronze freuen. Auch Luca Joel Weisbäcker erreichte als erst 15 Jähriger das Finale und wurde guter Fünfter.
Abgerundet wurde dieses erfreuliche Ergebnis durch den fünften Platz unserer Jüngsten. Auch Marc Schwill und Christoph Philips schafften im Leichtgewichts-Doppelzweier den Sprung ins Finale.
Während der Herbstferien stehen nun noch für Joscha Osthoff und Nike Weber die Deutschen Sprintmeisterschaften in Wiesbaden auf dem Programm, bevor dann der Herbst-Cup die Saison 2015 endgültig abschließt und das lange, harte Wintertraining wieder beginnt.
06.10.2015 - Photos - Ergebnisse

THG-Schulmeisterschaften in Klasse 7 im Rudern am 30.09.2015!
Über 90 Schüler aus den drei 7. Klassen nahmen an der Veranstaltung teil!
So mancher Spaziergänger hatte sich gefragt: "Ja ist denn schon Herbst-Cup?" Traditionell zum Ende der sechs Wochen "Pflichtsport Rudern" fand an der KRG die THG-Schulmeisterschaft am vergangenen Mittwoch statt. Jeder Schüler/In musste 500 Meter auf dem Ergo fahren, gemeinsam über 200 Meter im GIG-Vierer rudern und zum Schluss eine Staffel über 2.000 Meter auf dem Ergometer bewältigen. Am Ende siegte die 7b hauchdünn vor der 7a und der 7c. Allen hat es riesig Spaß gemacht!
Unser Dank geht an die zahlreichen Übungsleiter, die diesen Kurs erst möglich gemacht haben. Zahlreiche neue Talente konnten für die KRG gesichtet werden!
01.10.2015 - Video

Mülheimer Jungen und Mädchen Regatta am 26./27.09.2015!
28 KRG Siege - Schöner Ausklang der Herbstsaison für Kettwiger Kinderruderer!
Zum Ende der Herbstsaison ging es für die Kindergruppe der KRG ruhrabwärts zur jährlich stattfindenden Jungen und Mädchen Regatta der Mülheimer Rudergesellschaft.
Das Trainerteam um Laura Rottmann, Anton Butz und Florian Momm entschied sich, mit einer großen Gruppe nach Mülheim zu reisen, um erfolgreich an den Langstrecken-, Slalom- und Kurzstreckenrennen teilzunehmen!
In zahlreichen spannenden Entscheidungen am Samstag und Sonntag gelang es den Jungen und Mädchen 28 Siege aus der Ruhr zu fischen! Sehr erfreulich an diesem Resultat war, dass jeder teilnehmende Ruderer mindestens eine Medaille in Mülheim erringen konnte und so strahlten auch die Jüngeren mit den Älteren beim Abladen am Sonntag um die Wette!
Für die Kinder des ältesten Jahrgangs geht es beim diesjährigen Herbst Cup in Vierern an den Start, für die Kinder der jüngeren Jahrgänge war die Mülheimer Jungen und Mädchen Regatta ein gelungener Abschluss der Saison!
Mit Freude blickt man nun in Richtung der kommenden Saison!
01.10.2015

Baltic-Cup 2015 in Jönköping (Schweden) am 26./27.09.2015!
Gold und Silber für Joscha Osthoff und Partner Tassilo von Müller im Doppelzweier!
Erstmals in seiner Karriere durfte der 16 Jährige Joscha Osthoff den Nationaleinteiler tragen. Gemeinsam mit seinem Partner Tassilo von Müller (RaB) bestätigten sie ihre Nominierung im Doppelzweier mit dem Sieg über 2.000m und einem zweiten Platz über die 500 Meter. Mit Vorlaufsiegen an beiden Tagen startete das Essener Duo in die Renntage. Das Finale am Samstag über die Normalstrecke gewannen sie mit drei Bootslängen Vorsprung vor Litauen und Polen. Am Sonntag drehten die Jungs aus Litauen auf der Kurzstrecke den Spieß um und gewannen mit neun Zehnteln vor dem Deutschen Boot. Die KRG gratuliert den Beiden ganz herzlich zu diesem Erfolg!
28.09.2015
ACHTUNG!!! Zufahrt zur KRG nur über Bachstraße und Güterstraße möglich!
Zufahrt über Promenadenweg wegen Leitungsarbeiten gesperrt!
Bereits seit Montag ist die Zufahrt zur KRG über den Promenadenweg nicht mehr möglich. Die Stadtwerke Essen führen dort Leitungsarbeiten durch. Der Promenadenweg ist kurz hinter dem Gastschiff "Thetis" für PKW`s gesperrt. Besucher der KRG werden gebeten über die Bachstraße oder Güterstraße das Bootshaus anzufahren. Die Arbeiten sollen voraussichtlich bis November andauern.
24.09.2015
25. Kettwiger Herbst-Cup am 17./18.10.2015 !
Unsere große Ruder- und Drachenbootregatta feiert Jubiläum!
Knapp vier Wochen sind es noch, dann feiert unser beliebter "Kettwiger Herbst-Cup" sein 25 Jähriges Jubiläum. Wie schnell doch die Zeit vergeht. In dieser Zeit hat die Ruder- und Drachenbootregatta nichts von seinem Reiz verloren. Immer noch lockt dieses Megaevent Wassersportler aus dem gesamten Bundesgebiet zu uns in die Gartenstadt. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Die Plakate sind fertig und in den nächsten Tagen werden die Werbebanner in Kettwig wieder auf die Veranstaltung hinweisen.
Zunächst gilt es, möglichst viele Mannschaften für die Wettbewerbe auf dem Wasser zu begeistern, damit ein stattliches Meldefeld zustande kommt. Das Promenadenfest mit dem "Fest der Ruderer 2015" ist natürlich auch ein ganz wichtiger Bestandteil des Herbst-Cup, wo "Hi-Five" und "Marc Bennett" den musikalischen Teil übernehmen.
Bitte tragt euch den Termin am letzten Herbstferienwochenende schon einmal ganz dick in den Kalender ein, denn wir sind auf jede helfende Hand angewiesen!
24.09.2015 - Programm / Infos
Baltic-Cup 2015 in Jönköping (Schweden) am 26./27.09.2015!
Joscha Osthoff mit seinem Partner Tassilo von Müller im Doppelzweier nominiert!
Joscha Osthoff wurde von Bundestrainerin Brigitte Bielig auf Grund seiner herausragenden Leistungen in der Saison 2015 für den Baltic-Cup im schwedischen Jönköping am kommenden Wochenende nominiert. Der zweifache Deutsche U17 Jahrgangsmeister wird gemeinsam mit Tassilo von Müller (RaB) im Doppelzweier an den Start gehen. Am Samstag gehen die Rennen zunächst über die volle Distanz von 2.000 Meter bevor am Sonntag dann die Sprintfähigkeit über 500 Meter unter Beweis gestellt werden muss. Dieser Länderkampf der Baltischen Staaten ist zugleich der Auftakt in die Saison 2016 wo das große Ziel die Junioren WM im niederländischen Rotterdam ist.
24.09.2015
34. Krefelder Herbst-Regatta auf dem Elfrather See am 19./20.09.2015!
KRG feiert 20 Siege - Nachwuchs trumpft stark auf - Joscha Osthoff erreicht Finale!
Zum Auftakt der Herbstsaison überschnitten sich mit der Regatta in Gent und Krefeld zwei Termine. So fuhr Thomas Kiesewetter mit einem Bus in Richtung Belgien und das Kindertrainer Trio Laura Rottmann, Anton Butz und Florian Momm sowie Boris Orlowski mit der gesamten Kindertruppe und sechs Junioren nach Krefeld. Insgesamt wurden 17 Stunden bei der größten Herbstregatta in NRW regattiert. Die KRG Athleten fischten 20 Siege aus dem Elfrather See. Joscha Osthoff feierte mit dem 5. Platz von 51 gestarteten Booten bei den Ranglistenrennen des NWRV einen gelungenen Einstand in die Junior A Klasse. Das der KRG um den Nachwuchs nicht bange sein muss wurde durch die Ergebnisse dieses Wochenendes eindrucksvoll unterstrichen. So wurden im ältesten Kinderbereich alle Doppelvierer und Einer durch die KRG gewonnen. Die Ergebnisse im einzelnen findet man hier.
24.09.2015


FISA World-Master in Hanzewinkel vom 10.-13.09.2015!
Sechs Masters-Ruderer/Innen der KRG feiern zahlreiche, beachtliche Erfolge!
Mit Sabine Chavez, Annette Bauer, Anja Drenker, Renato Chavez-Torres, Heiner Tieben und Christoph Mertens nahmen gleich sechs Mitglieder der KRG an der diesjährigen World-Masters Regatta des Weltverbandes FISA im belgischen Hazewinkel teil. Auf acht Bahnen regattierten die über 3.500 Athleten aus 49 Nationen über vier komplette Regattatage. Unsere KRG-Athleten gingen in zahlreichen Rennen an den Start und verbuchten dabei zum Teil herausragende Erfolge.
Vom Regattageschehen berichtet Christoph Mertens in seinem Bericht.
24.09.2015
Ab 1. September ändern sich die Ruderzeiten wieder!
Der allgemeine Ruderbetrieb startet dann bereits um 18:30 Uhr!
Die Tage werden leider schon wieder kürzer. In den letzten beiden Wochen ging es rapide bergab und es wurde immer früher dunkel. Ab dem 1. September wird sich daher zum allgemeinen Ruderbetrieb bis zum Beginn der Herbstferien am 2. Oktober bereits um 18:30 Uhr getroffen. Wir weisen an dieser Stelle nocheinmal darauf hin, dass das Rudern in der Dunkelheit nicht gestattet ist.
31.08.2015
Einführungswanderfahrt zur "Zeche Heinrich" am Sonntag, den 06.09.2015!
Gemeinsam mit unseren neuen Mitgliedern eine erste Wanderfahrt erleben!
Auch der diesjährige Erwachsenen-Anfängerkurs war ein voller Erfolg. Höchste Zeit eine Einführungswanderfahrt mit unseren neuen Mitgliedern zu machen. Wolfgang Orlowski "Orle" trifft sich mit allen interessierten am kommenden Sonntag um 8 Uhr am Bootshaus. Es geht in Richtung "Zeche Heinrich". Gerudert wird zunächst bis zum Wehr Baldeney. Dort werden die Boote durchs Wehr getragen und es geht weiter über den Baldeneysee bis zum TV Kupferdreh, wo eine Frühstückspause eingelegt wird. Danach geht es bis "Zeche Heinrich", wo der Wendepunkt erreicht ist. Auf der Rücktour wird zum Mittagessen beim Ruderklub am Baldeneysee Station gemacht, bevor die Boote gegen 16 Uhr wieder den Heimathafen KRG anlaufen. Wir würden uns freuen, wenn auch zahlreiche "Alt-Mitglieder" sich der Fahrt anschließen.
31.08.2015
THG-Schüler im Pflichtsport vom 19.08-30.09.2015 an der KRG!
In den 7. Klassen es ortsansässigen Gymnasiums werden die Talente gesichtet!
Im Rahmen der sehr erfolgreichen Kooperation zwischen dem Theodor-Heuss Gymnasium und der KRG findet in den nächsten sechs Wochen jeweils mittwochs der Pflichtsport aller 7. Klassen an unserem Bootshaus statt. Die Schülerinnen und Schüler bekommen die Möglichkeit einmal in den Rudersport hinein zu schnuppern. Unser Trainerteam hat die Möglichkeit nach neuen, jungen Talenten Ausschau zu halten um die überaus erfolgreiche Jugendarbeit auch in der Zukunft fortzusetzen.
Zwischen 8:00 Uhr und 13:15 Uhr kann es daher am Bootshaus zu Einschränkungen kommen. Wir bitten um Verständnis und Berücksichtigung!
19.08.2015

KRG Wanderfahrten!
Der Herbst ist nun online und kann gebucht werden!
Weitere spannende Wanderfahrten als Tagestouren hat sich unser Wanderruderwart Michael Brockschmidt mit seinem Team für den Herbst einfallen lassen. Nach der großen Vereinswanderfahrt geht es noch im August auf zwei Tagestouren, die als Lehrwanderfahrten gedacht sind. Rudern können sollte man schon vorher, aber die Themen Bootstransport, Schleuse, Bootsgasse und Umtragen sollen am "lebenden Objekt" näher gebracht werden.
Dann etwas ganz Neues: Andreas Meier-Krüger geht mit euch im Kleinboot auf Tour zur "Roten Mühle". Im Einer, Zweier und Dreier soll diese doch eigentlich sehr bekannte Strecke mit neuem Feeling erlebt werden.
Zum Abschluss natürlich wie immer die beiden "NICHT"-Wanderfahrten Anfang November, wo die Frauen auf "Glühweintour" auf dem Baldeneysee sind und die Herren zur "echten Herren-Tour" nach Mülheim rudern. Eine anschließende Wiedervereinigung in Kettwig natürlich inklusive.
28.07.2015 - Programm


Besuch bei Alex Craven im Garten!


Sonnenuntergang Hafenrundfahrt!


KRG-Bootslagerplatz Allermöhe!


KRG-Oldies but Goldies!


Alle 19 KRG-Boote in einer Schleuse!

KRG Vereinswanderfahrt vom 07.-09.08.2015 nach Hamburg!
Eine unvergessliche Fahrt bei der wirklich alles gestimmt hat ist zu Ende!
"Nä, wat war dat schön!" Die KRG Vereinswanderfahrt 2015 nach Hamburg ist Geschichte und wird den 105 Teilnehmerinnen und Teilnehmern sicherlich noch lange in Erinnerung bleiben. Es war ein sehr schönes und harmonisches Wochenende, wo das Wetter seinen Teil zum Erfolg beigetragen hat.
Wurden die Teilnehmer noch am frühen Freitagmorgen von Regenschauern und Gewitter am Treffpunkt-Parkplatz empfangen, hörte es pünktlich zur 1. Rudertour am Nachmittag auf zu regnen. Nach zahlreichen Regentropfen in der Nacht schloss der Himmel auch am Samstagmorgen rechtzeitig zur 2. Rudertour seine Schleusen und von diesem Zeitpunkt kämpfte sich die Sonne mehr und mehr durch die Wolken, sodass am Abend zur Hafenrundfahrt alle einen wunderschönen Sonnenuntergang mit verfolgen konnten. Am Sonntag herrschte Bilderbuchwetter vor. Der gefürchtete Wind im Norden hielt inne. Auf Außenalster, Elbe und Dove-Elbe war das Wasser so glatt wie ein Kinderpopo, sodass alle geplanten Rudertouren durchgeführt werden konnten.
Insgesamt 19 Boote stellten uns die Rudervereine Dresdenia, Hanseat, Hansa, Rot/Gelb und der Schülerruderverband zur Verfügung. Wie immer wurden die Boote gelost und bunt gemischt zwischen Trainingsruderern, Wanderfahrern, Erwachsenen Anfängern und unseren Oldies. Erstmals seit vielen Jahren mussten am Samstag und Sonntag auch mal wieder jeweils drei Schleusen bewältigt werden. "Es leuchtete orange!" in den Schleusenkammern, die Stimmung war einzigartig. Es wurde viel gelacht, gesungen und mit zahlreichen Schlachtrufen auch der ein oder andere Neugierige angelockt.
Traditionell wurden am ersten Abend die Wanderfahrtsabzeichen des vergangenen Jahres durch unseren Wanderruderwart Michael Brockschmidt verliehen. In neuer Rekordzeit von 11 Minuten hatte Michael gekonnt diesen Punkt abgearbeitet. Nach der Verlosung der Boote wurde viel gefeiert und getanzt. Einige Mitglieder hatten sich schon lange nicht mehr gesehen, sodass man sich auch viel zu erzählen hatte.
Hauptprogrammpunkt des Samstagabends war die Hafenrundfahrt. Zwei Stunden konnten wir die Skyline der Landungsbrücken, Elbphilharmonie etc. bestaunen. Einige machten im Anschluss die Reeperbahn unsicher. Viele fuhren zurück zur Basisstation um dort bei Dresdenia gemeinsam mit unserem 2. Vorsitzenden Stephan Möllering in seinen Geburtstag hinein zu feiern.
Gute Kunde kam auch aus Rio von der Junioren-WM, wo Franziska Ott (TVK) die Goldmedaille im Achter gewann. Monika und Martin Ott, die ihrer Tochter in Rio vor Ort die Daumen gehalten haben und daher nicht in Hamburg dabei sein konnten, schickten beste Grüße und ein 50 Liter Freibierfass. Der Jubel war groß!
Am Sonntagmorgen statteten wir unserem Freund und Mitglied Alex Craven und seiner Frau Petra mit dem Hund "Sir Henry" einen "kleinen" Besuch ab. Die Flotte der 19 KRG-Boote wurde mit Hamburger Bier empfangen.
Viele tolle Eindrücke konnten an diesem Wochenende gesammelt werde. Die "KRG-Familie" hat wieder einmal eindrucksvoll unter Beweis gestellt, wie viel Spaß man über alle Alters- und Leistungsgruppen im Verein haben kann.
Die Gastfreundschaft, welche uns an den Tagen von Hamburg entgegengebracht wurde, war unglaublich. Tausend Dank an dieser Stelle an alle, die zum Gelingen dieser Fahrt beigetragen haben. Es hat riesigen Spaß gemacht!
Einen ausführlichen Bericht über die Rudertouren und die geleisteten Kilometer liefern wir in den nächsten Tagen nach.
10.08.2015 - Über 500 Photos sind nun online!





Alster-Ruderverein Hanseat

 


RC Dresdenia

 


MS-KRG steht zum Einstieg bereit!

 

KRG Vereinswanderfahrt vom 07.-09.08.2015 nach Hamburg!
DER COUNTDOWN LÄUFT! - Ablaufplan steht - Vorbereitungen sind abgeschlossen!
Ein echter Kraftakt liegt hinter dem Fahrtenleiter-Trio Michael Brockschmidt, Sybille Meier und Boris Orlowski. In den letzten Wochen und Monaten wurde fieberhaft an der Organisation dieses "KRG Wanderfahrts-Highlights" gearbeitet. In diesem Jahr geht die Vereinswanderfahrt in die schöne Hansestadt Hamburg und es haben sich 107 Mitglieder angemeldet! Der Teilnehmerkreis erstreckt sich über unsere aktuellen und ehemaligen Trainingsruderer, zu den Erwachsenen-Anfängern über die Breitensportler und Masters bis hin zu den Oldies. Die jüngste Ruderin ist 13 Jahre, der älteste Ruderer 78 Jahre alt. Eine Fahrt fürs "Guinnessbuch der Rekorde"!
Als Basisstation stehen mit dem "RC Dresdenia", "Hanseat Hamburg" und dem "Alster-Ruderverein Hanseat" gleich drei Vereine, die direkt nebeneinander liegen, zur Verfügung. Sie stellen dankenswerter Weise Bootshaus, Gelände und Bootsmaterial für dieses Wochenende zur Verfügung. Von dort aus starten die Tagestouren, dort wird auf LuMa`s übernachtet aber auch die Gruppe verpflegt und natürlich ausgiebig gefeiert. Die Hotels sind in direkter Nachbarschaft und fußläufig zu erreichen. Mit weiterer Unterstützung der "RG Hansa", "SV Rot/Gelb" und dem "Hamburger Schüler-Ruderverband" kann allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern ein Bootsplatz in GIG-Vierern zur Verfügung gestellt werden, sodass keine eigenen Boote mitgenommen werden.
Los geht es am frühen Freitagmorgen um 6 Uhr vom Schwimmbadparkplatz am Teelbruch. Dort steht ein großer Doppeldecker-Reisebus bereit, um die Gruppe in die Hansestadt zu bringen und vor Ort die Transfers zu realisieren. Gegen 21 Uhr wird der Bus dann am Sonntag wieder in Kettwig erwartet.
Bereits auf der Hinfahrt wird es das erste Mal spannend, denn dann werden die Bootsbesatzungen für die 1. Tour am Freitag ausgelost. Es geht über den Stadtsee und die kleinen Kanäle die Alster hinauf bis zur Schleuse in Ohlsdorf. Pause wird dann bei "RV Wandsbek" und dem "RV Teichwiesen" eingelegt. Ab 19 Uhr schließt sich mit dem Grillabend, der Verleihung der Fahrtenabzeichen 2014 und der Auslosung der Besatzungen für den Samstag der gesellige Teil des Tages an.
Am Samstag machen sich die 20 GIG-Vierer!!! auf den Weg in Richtung Bergedorf. Über die Außen- und Binnenalster führt der Weg durch die Speicherstadt, Kanäle, die Norderelbe zur Dove-Elbe, welche den Trainingsruderern durch die Regattastrecke bestens bekannt ist. Auf dieser Strecke sind drei Schleusen zu bewältigen, welches den Spaßfaktor nochmals erhöhen dürfte. Gelagert werden die Boote an diesem Tage am Leistungszentrum in Allermöhe. Von dort bringt der Bus alle zurück zur Basisstation. Nach einer erfrischenden Dusche und Stärkung beim RC Dresdenia geht es mit dem Bus zu den Landungsbrücken, wo um 19 Uhr ein großes Schiff für eine zweistündige Hafenrundfahrt gechartert wurde. Nach der Rückfahrt klingt dann der Abend an der Basisstation gemeinsam gemütlich aus.
Am Sonntag gilt es die Boote von Allermöhe wieder zurück in ihre Heimatbootshäuser zu rudern. Nachdem die Boote gesäubert und die Basisstation ordnungsgemäß verlassen wurde macht sich der Tross nach einem hoffentlich erlebnisreichen Wochenende in Richtung Heimat auf.
Wir wünschen allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern viel Spaß!
Unser Dank gilt all denen, die sich im Vorfeld an der Umsetzung dieses Mammut-Projektes beteiligt haben. Jetzt bleibt nur zur hoffen, dass alles reibungslos klappt und der Wettergott mitspielt.
29.07.2015 - Programm




KRG Facebook-Seite feiert in diesen Monat ihren 2. Geburtstag!
Über 400 Fans verfolgen das KRG-Geschehen bereits im Social Media Bereich!
Wir sind stets bemüht unsere Mitglieder, Freunde und Sponsoren brandaktuell über die Geschehnisse in und um die KRG herum zu informieren. Am 16.07.2015 feiert unsere Facebook-Seite ihren 2. Geburtstag. Momentan verfolgen über 400 Fans das KRG-Geschehen über: www.facebook.com/kettwiger.rg.
Die Aktivitäten der KRG mit ihren vielen Erfolgen aber auch der vier eigenen großartigen Events weckt das Interesse am Geschehen über die Grenzen Kettwigs hinaus. So konnten wir als 400. Fan unserer Facebook-Seite den derzeitigen Schlagmann des Deutschland-Achters, den amtierenden Vizeweltmeister und Europameister Hannes Ocik (Schwerin) begrüßen.
07.07.2015


Paula Burbott / Landesjudendleiter Christian Schlüter


Stf. Lea Schneider, Lena Siekerkotte, Henriette Eichelbaum, Jan Philips,
Stefan Uttendorfer


Paul Rasch / Paul Wilkening

47. Bundeswettbewerb der Jungen und Mädchen in Hürth vom 03.-05.07.2015!
Ruderjugend NRW holt erneut den Gesamtsieg! Alle vier KRG-Boote im 1. Lauf!
Die Ruderjugend NRW hat beim diesjährigen Bundesentscheid in Hürth erneut den Gesamtsieg errungen. Nach den Langstreckenwettbewerben am Freitag, dem Zusatzwettbewerb an Land am Samstag und der Bundesregatta am Sonntag hatte das NRW-Team um Landesjugendleiter Christian Schlüter am Ende klar die Nase vorn vor der Ruderjugend aus Sachsen-Anhalt und Berlin, die die Plätze zwei und drei belegten.
Die vier Landessieger-Boote der KRG steuerten in der Hitzeschlacht von Hürth wertvolle Punkte zum Gesamtsieg bei. Die von Laura Rottmann und Florian Momm betreuten Boote erreichten alle das 1. Finale der besten sechs Boote.
Paula Burbott belegte im Einer der 14 Jährigen bei der auf 2.000 Meter verkürzten Langstrecke den fünften Rang. Im großen Finale legte sie sich mit einem Blitzstart an die Spitze des Feldes. Erst auf den letzten 100 Metern wurde sie von Elisa Patzelt (Lüneburg) noch überrudert und gewann damit die Silbermedaille von insgesamt 21 gestarteten Booten.
Rang 2 hieß es nach der Langstrecke für den KRG Mixed-Vierer der 12/13 Jährigen. Henriette Eichelbaum, Lena Siekerkotte, Jan Philips, Stefan Uttendorfer und Steuerfrau Lea Schneider waren überglücklich, dass sie im Feld der 17 Boote so weit vorne lagen. Im Finale am Sonntag reichte es hinter den Ruderjugenden aus Sachsen und Sachsen-Anhalt zum dritten Rang.
Paul Rasch und Paul Wilkening hatten mit 25 Booten im Jungen-Doppelzweier der 13/14 Jährigen das größte Starterfeld. Trotzdem kämpften sie sich mit Platz vier in der Langstrecke ins große Finale. Dort wurden sie am Ende gute Fünfte.
Platz fünf war auch das Endresultat für Lara Sonnenschein und Celina Schneider im Leichtgewichts-Doppelzweier der 13/14 Jährigen. Im Finale am Sonntag musste Lara wegen einer Knieverletzung passen und wurde durch Lilly Kießlich ersetzt.
Wir gratulieren unserem jüngsten Rudernachwuchs und dem Trainerteam zu diesen tollen Erfolgen und bedanken uns beim großen Fantross, der trotz der frühen Anfangszeiten wieder zahlreich am Otto-Maigler-See erschienen ist und den Nachwuchs lautstark unterstützt hat.
06.07.2015- Ergebnisse -Photos: 1 - 2

Der KRG-Fantross bei den
Deutschen Jugendmeisterschaften
(leider fehlen noch einige auf dem Bild!)
Deutsche Jugendmeisterschaften in Köln vom 25.-28.06.2015!
Auch der KRG-Fantross hätte eine Goldmedaille verdient! Tausend Dank!
Liebe Mitglieder, Eltern, Freunde und Förderer der KRG!
Eine grandiose Deutsche Jugendmeisterschaft liegt hinter uns. Wir Trainer und Trainingsruderer möchten uns für die großartige Unterstützung, welche wir von allen Seiten erfahren haben, ganz recht herzlich bedanken. Der riesige KRG-Fantross in Köln hat wieder einmal gezeigt, dass sich die vielen Strapazen gelohnt haben. Wir sind stolz ein Teil dieser großartigen KRG zu sein! Möge der orangene Stern noch lange hell über uns leuchten! Schon jetzt freuen wir uns auf die gemeinsame Vereinswanderfahrt in sechs Wochen in Hamburg, drücken aber zunächst den Kindern für den Bundeswettbewerb am kommenden Wochenende in Hürth ganz fest die Daumen.
Eure KRG-Leistungsportabteilung!
30.06.2015


Joscha Osthoff, Tassilo von Müller

Karl Preuss, Julius Wagner,
Eike Steinert, Timo Lammersdorf

Laura Link, Mia Müller,
Lristina Engelke, Lena Olbrich

Dorothee Beckendorff,
Lisa Quattelbaum, Julia Barz

Niklas Meintrup, Darius Drenker

Hanna Müller, Fabienne Klung

Deutsche Jugendmeisterschaften in Köln vom 25.-28.06.2015!
Medaillenregen für KRG-Ruderer - 3 x Gold, 4 x Silber und 6 x Bronze
Joscha Osthoff gewinnt zwei Mal Gold im Doppelzweier und Doppelvierer!

Was für ein sensationelles Ergebnis für die Kettwiger Rudergesellschaft! Bei den Deutschen Jugendmeisterschaften am vergangenen Wochenende in Köln, fischten die Trainingsruderer vom Trainer-Duo Thomas Kiesewetter und Boris Orlowski insgesamt 3 x Gold, 4 x Silber und 6 x Bronze aus der Regattabahn auf dem Fühlinger-See. Unter den mehreren tausend Zuschauer, die die Finalentscheidungen unter äußeren Top-Bedingungen verfolgten, war auch ein riesiger Kettwiger Fantross, der die Ruderinnen und Ruderer nach Kräften unterstützte und die Erfolge ausgiebig feierte. Mit dieser Medaillenausbeute und der großen Anzahl an teilnehmenden Athleten gehört die KRG zweifelsohne zu den erfolgreichsten Vereinen im Nachwuchsleistungssport in ganz Deutschland.
Herausragender Kettwiger Athlet war dabei der erst 16 Jährige Joscha Osthoff, der gemeinsam mit Tassilo von Müller (RaB Essen) im Doppelzweier und in Ergänzung mit Simon Schlott (RC Witten), Hilmar Büssemarker (RC Hamm) und der Kettwiger Steuerfrau Hanna Müller im Doppelvierer beides Mal souverän Gold gewann.
Auch der THG-Schüler Karl Preuss konnte sich seinen Traum vom Deutschen Jugendmeistertitel erfüllen. Nachdem er zunächst mit seinem Partner Julius Wagner (Meschede) im Leichtgewichts-Doppelzweier der 17/18 Jährigen Bronze gewann, gelang dem 17 Jährigen 66 kg schweren Ruderer im Leichtgewichts-Doppelvierer ergänzt durch Eike Steinert (Hameln) und Timo Lammersdorf (Meppen) der große Wurf zum Gold.
Trotz einer wochenlangen Verletzungspause mitten in der Saison reichte es für Mia Müller zur Deutschen Junioren-Vizemeisterschaft. Die KRG-Ruderin bildete mit einer Renngemeinschaft aus dem Süden der Republik ein harmonisches Quartett, welches nach hartem Kampf im Leichtgewichts-Juniorinnen Doppelvierer auf Rang zwei über die Ziellinie ging.
Zwei Mal Silber hieß es am Ende für Dorothee Beckendorff und Julia Barz bei den U23 Meisterschaften. Zunächst erkämpfte sich das international erfolgreiche Duo die Silbermedaille im Zweier ohne Steuerfrau. Zum Abschluss des Regattatages saßen sie im Frauen-Achter in einer Renngemeinschaft aus dem Bundesstützpunkt Dortmund und durften sich ebenfalls über Silber freuen. Auch die 20 Jährige Lisa Quattelbaum kam zu Medaillenehren. Im Vierer ohne Steuerfrau wie auch im Achter hieß es in verschiedenen Renngemeinschaften am Ende Bronze.
Zu den ganz großen Überraschungen an diesem Meisterschaftswochenende gehörten aus KRG-Sicht sicherlich Niklas Meintrup und Darius Drenker. Die beiden 17 Jährigen Leichtgewichtsruderer sicherten sich zunächst im Zweier ohne Steuermann die Bronzemedaille, bevor sie im Leichtgewichts-Achter nach schwachem Start eine sensationelle Aufholjagd starteten und am Ende mit einem hauchdünnen Vorsprung als Vizemeister über die Ziellinie gingen.
Gesundheitlich ein wenig angeschlagen ging Fabienne Klung in die Rennen im Vierer ohne Steuerfrau und im Achter. Über den Saisonverlauf hatte sie sich durch hervorragende Leistungen in das „Team NRW“, die Landesauswahl des Nordrhein-Westfälischen Ruder-Verbandes gerudert. Auch unsere Hanna Müller konnte sich als 1. Steuerfrau im Land für das Flaggschiff qualifizieren. Beide Rennen waren hart umkämpft aber am Ende landete die 17 Jährige beides Mal auf dem Podest und sie durfte sich über Bronze freuen. Leider reichte dieses Ergebnis aber nicht, um für die Junioren-Nationalmannschaft Berücksichtigung zu finden.
Aktive und Trainer gehen nun in die wohlverdiente Sommerpause und genießen die Sommerferien, bevor dann ab Mitte August die Vorbereitung auf die Landes-, Sprint-  und Stadtmeisterschaften beginnen.
Herzlichen Glückwunsch an all unsere Aktiven und das Trainer-Team zu diesen großartigen Erfolgen!

30.06.2015 - DJM-Sonderseite mit vielen Photos

DRV Masters-Championat in Werder (Havel) am 30./31.05.2015!
16. German Masters Open München am 20./21.06.2015!

Sabine Chavez-Torres, Annette Bauer und Christoph Mertens fahren Siege ein!
Nicht nur unsere Trainings- und Kinderruderer regattieren derzeit sehr erfolgreich, auch unser KRG Masters Sabine Chavez-Torres, Annette Bauer, Anja Drenker, Christoph Mertens und Renato Chavez-Torres vertraten die orange/weißen Farben der KRG bei den Regatten in Werder und München sehr erfolgreich.
Sabine Chavez-Torres konnte neben zahlreichen vorderen Platzierungen sowohl an der Havel u.a. gemeinsam mit Annette Bauer als auch auf der Olympiaregattastrecke von 1972 in Oberschleißheim Siege im Mixed-Doppelvierer der Altersklasse D und E verbuchen.
Christoph Mertens gelang beim DRV Masters-Championat in Werder der Sieg im Einer C. Im München wurde er hervorragender Zweiter. Gemeinsam mit Renato Chavez-Torres fuhr er im Doppelvierer in Renngemeinschaft mit dem WSV Mülheim jeweils zweite Plätze ein.
Wir gratulieren unseren Masters zu diesen Erfolgen. Das nächstes ganz großes Ziel ist die "World Rowing Masters Regatta" vom 10.-13.09.2015 in Hanzewinkel (Belgien).
29.06.2015







Großen Bootstaufe am Sonntag, den 21.06.2015 um 12 Uhr!
KRG freut sich über vier neue Rennboote für den Breiten- und Rennsport !
Rund 50 Mitglieder fanden am vergangen Sonntag um 12 Uhr den Weg ins Bootshaus um bei der Taufe von vier neuen Booten dabei zu sein. Dank großzügiger Spenden und zahlreichen Zuschüssen war die KRG in der Lage, diese Investitionen zu tätigen. Unsere Vorsitzende Sybille Meier begrüßte die anwesenden Mitglieder, Freunde und Förderer und bedankte sich für diese großartige Unterstützung
Der Tradition der letzten Jahre folgend bekamen alle Boote Namen von bekannten Liedern. Vorstandsmitglied Antje Wilms taufte einen Renn-Einer für den Breitensport auf den Namen "Altes Fieber" (Toten Hosen).
Kathrin Seegers wurde die Ehre zu teil, den neuen Hightech Einer für den Rennsport auf den Namen "Eye of the Tiger" (Survivor) zu taufen.
Der neue Renn-Doppelzweier für den Breitensport wurde von Martin Fackeldey auf den Namen "Smoke on the Water" (Deep Purple) getauft.
Heidrun und Jürgen Ringbeck gehören seit der Zeit, als ihr Sohn Daniel erfolgreich an der KRG gerudert ist, zu den Freunden und Förderern des Vereins. Heidrun Ringbeck übernahm die Taufe des neuen Kombi-Vierers für den Rennsport und taufte das Boot auf den Namen "Stairway to Heaven"(Led Zeppelin).
Als Ruderer für die anschließende Bootsparade konnten neben unseren erfolgreichen Trainingsruderern/Innen Julia Barz, Dorothee Beckendorff, Lisa Quattelbaum, Fabienne Klung und Karl Preuss auch Wanderruderwart Michael Brockschmidt sowie Jochen Hohm und Andreas Augustat gewonnen werden. Es war eine Augenweide den Mannschaften beim Rudern zuzuschauen.
Anschließend klang diese Veranstaltung untermalt von den Liedern der getauften Boote mit einem kleinen Imbiss und dem ein oder anderen Kaltgetränk auf unserer Terrasse aus.
22.06.2015 - Photos


Paula Burbott


Paul Rasch & Paul Wilkening


Lena Siekerkotte, Henriette Eichelbaum,
Stefan Uttendorfer, Stf. Lea Schneider, Jan Philips


Celina Schneider, Lara Sonnenschein

Landesentscheid der Jungen und Mädchen am 13./14.06.15 in Bochum/Witten!
KRG-Nachwuchs holt vier Landessieger-Titel und fährt zum BW nach Hürth !
Am vergangenen Sonntag leuchtete es ziemlich viel orange bei der abschließenden Siegerehrung des diesjährigen Landesentscheides der Jungen & Mädchen in Bochum/Witten. Unser erfolgreiches Kindertrainer-Trio Laura Rottmann, Florian Momm und Anton Butz verbuchten mit ihrer Trainingsgruppe gleich vier Landessieger-Titel. Eine Bilanz, welche für die KRG bisher einzigartig ist. Verdienter Lohn ist die Qualifikation zum Bundeswettbewerb, der in diesem Jahr vom 3.-5.Juli in Hürth auf dem Otto-Maigler-See ausgetragen wird.
Den Anfang des Erfolgsreigens machte der Mix-Kindervierer der 12/13 Jährigen. Henriette Eichelbaum, Lena Siekerkotte, Stefan Uttendorfer, Jan Philips und Steuerfrau Lea Schneider patzten nur beim 1. Teil des Zusatzwettbewerbes ansonsten stand bei allen Aufgaben (Langstrecke, Zusatzwettbewerb 2 und Rennstrecke) der 1. Platz auf dem Ergebniszettel.
Paula Burbott bestätigte ihre hervorragende Form der Saison und war im Mädchen Einer der 14 Jährigen auch in Bochum/Witten nicht zu schlagen. Schon die Langstrecke gewann die THG-Schülerin mit einem Vorsprung von 36 Sekunden. Nach einer kleinen Atempause im 2. Teil des Zusatzwettbewerbes an Land, wo sie nur Platz drei belegte, war auch die Rennstrecke zum Abschluss dieses Landeswettbewerbes eine sichere Beute für die KRG-Ruderin.
Paul Rasch und Paul Wilkenig lösten die ruderischen Aufgaben bei der Lang- und Rennstrecke mit Bravour. Allerdings hatten sie mit den Zusatzwettbewerben an Land so ihre Probleme. Zwei Mal Platz drei ließen sie und die zahlreich mitgereisten Schlachtenbummler um den Landessieg zittern. Durch die makellose ruderische Leistung reichte es am Ende, um mit einem Punkt Vorsprung vor dem Kölner Boot den Landessieg einzufahren.
Den goldenen Abschluss legten dann Celina Schneider und Lara Sonnenschein hin. Das Finale über die Rennstrecke von 1.000 Metern war allerdings an Dramatik kaum zu überbieten. Nach Platz zwei in der Langstrecke, dem Sieg im 1.Teil des Zusatzwettbewerbes und Rang zwei im 2.Teil des Zusatzwettbewerbes mussten sie unbedingt vor dem Crefelder Boot bleiben um den Landessieg davon zu tragen. Dies gelang ihnen nach hartem Bord an Bord Kampf am Ende und so strahlten die Aktiven, Trainer und mitgereisten Schlachtenbummler mit der Sonne um die Wette.
Am Bootshaus der KRG wurde im Anschluss der Erfolg noch ein bisschen gefeiert. Der "Fanbeauftragte der KRG", Philip Sauerbier, ließ es sich nicht nehmen, den erfolgreichen Naschwuchsathleten mit einem kleinen Siegerstrauß zu gratulieren.
Nach diesem herausragenden Erfolg steht nun die Vorbereitung auf den Bundeswettbewerb in knapp drei Wochen in Hürth im Fokus. Dort hat man das ehrgeizige Ziel die KRG auch auf Bundesebene würdig zu vertreten und mit der Ruderjugend NRW den Gesamtsieg der Länderwertung aus den Vorjahren zu verteidigen.
16.06.2015
Abschlussfahrt des Erwachsenen-Anfängerkurses am 15.06.15 um 18:30 Uhr!
36 Anfänger und Mitglieder nahmen an der Fahrt teil!
Auch der diesjährige Erwachsenen-Anfängerkurs war mit 24 Teilnehmern restlos ausgebucht. Über fünf Einheiten wurde fleißig geübt und das große Übungsleiterteam war über die Fortschritte, welche in den Einheiten gemacht wurden, begeistert.
Traditionell fand der Kurs mit einer gemeinsamen Ausfahrt mit vielen Mitgliedern des Vereins am vergangenen Montag seinen Abschluss. Es wurde zunächst bis Werden gerudert und anschließend in netter Runde ein Würstchen gegessen und das ein oder andere Kaltgetränk zu sich genommen. Bereits an diesem Abend durfte sich die KRG über zahlreiche unterschriebene Aufnahmeanträge freuen.
Wir rufen den neuen Mitgliedern ein "Herzlich Willkommen in der KRG" zu und freuen uns auf eine gemeinsame schöne Zeit.
16.06.2015

Sandra und Jochen Hohm
im Hochzeits-Einer
KRG-Hochzeit - Sandra Engelke und Jochen Hohm gaben sich das JA-Wort!
Am 13.06.2015 wurde die kirchliche Trauung vollzogen!

Unsere "Finanzministerin" der KRG, Sandra Engelke hört ab sofort auf den Namen Hohm. Am vergangenen Samstag fand die kirchliche Trauung statt. Unser "Edelhelfer" Jochen Hohm war wild entschlossen seine Sandra zur Frau zu nehmen und antwortete dem Pfarrer aus aller Inbrunst mit einem lauten und eindeutigen "JA ICH WILL", welches man wohl noch bis zur KRG hätte hören können.
Im Anschluss wurde im Bootshaus des Ruderklubs am Baldeneysee (die KRG war einfach zu klein für die Festgemeinde) bis in den frühen Morgen, wo die Sonne schon wieder schien, gefeiert.
Die KRG gratuliert den beiden Frischvermählten von ganzem Herzen. Möge ein schöne gemeinsame Zeit mit vielen Kindern für den KRG-Nachwuchs vor euch liegen und wir gemeinsam noch viele schöne Stunden an "unserer" KRG verbringen.
15.06.2015 - Brautpaar


Julius Wagner (Meschede) / Karl Preuss


Mia Müller


NRW Leichtgewichts-Achter
v.l. Niklas Meintrup, Darius Drenker

2. DRV Junioren-Regatta in Hamburg-Allermöhe am 06./07.06.2015!
Generalprobe für DJM gelungen - KRG feiert 14 Siege!
Auf der Rückfahrt von der Regatta Hamburg am vergangenen Sonntag staunte das Trainergespann um Thomas Kiesewetter und Boris Orlowski sowie der Vorsitzenden Sybille Meier beim Aufzählen der Siege nicht schlecht. Bei der größten Juniorenregatta in Deutschland überquerten insgesamt 14 Boote mit KRG-Beteiligung als erster die Ziellinie. Das ist absoluter "Hamburg-Rekord" und eine gelungene Generalprobe für die Deutschen Jugendmeisterschaften in knapp drei Wochen in Köln.
Bei den Ranglistenrennen im Kampf um die Rollsitze zur JWM in Rio gewannen Fabienne Klung und Fanziska Ott (TVK) das kleine Finale, welches in der Gesamtabrechnung den 7.Rang bedeutete. Damit wurde die Entscheidung um eine mögliche JWM-Teilnahme um drei Wochen vertagt.
Die erfolgreichsten KRG-Ruderer waren Karl Preuss und Joscha Osthoff, die jeweils drei Mal am Siegersteg anlegen durften und sich berechtigte Hoffnungen auf nationales Edelmetall machen können. Auch Mia Müller meldete sich mit zwei Siegen sehr erfolgreich nach einer Verletzungspause zurück im Wettkampfgeschehen. Niklas Meintrup und Darius Drenker siegten am Samstag im Leichtgewichts-Achter. Die NRW-Crew hatte sich einheitlich für die KRG-Einteiler entschieden und so leuchtete es am Siegersteg orange! Nike Weber und Hanna Müller steuerten weitere Siege im B-Bereich zu dieser mehr als zufrieden stellenden Bilanz hinzu.
Jetzt gilt die ganze Konzentration der Vorbereitung auf die Deutschen Jugendmeisterschaften, die bereits am Donnerstag, den 25.06.2015 in Köln-Fühlingen beginnen.
08.06.2015 - Ergebnisse - Fotos

KRG-Fahnenmast wurde überholt und hat neue Seile bekommen !
Dank an die Kettwiger Feuerwehr die ihren Leiterwagen stellte!
Dein Freund und Helfer ist nicht nur die Polizei, sondern auch die Kettwiger Feuerwehr, Dank dieser konnte der Fahnenmast mit neuen Seilen bestückt werden.
Armin Rahmann hatte die Initiative ergriffen und angemahnt, dass nicht nur das eine abgerissene Seil spätestens bis zur Kinderregatta wieder eingefädelt werden sollte, sondern auf Vorschlag unseres 2. Vorsitzenden Stephan Möllering auch die anderen, in die Jahre gekommenen Seile erneuert werden sollten. Dank des persönlichen Eisatzes von Kai Broders konnten in dieser Woche mittels des Leiterwagens der Feuerwehr neue Kunststoffseile, wie sie im Segelsport Verwendung finden, angebracht werden.
01.06.2015


Volles Haus in Kettwig!



Spannende Rennen werden erwartet!

48. Kettwiger Kinderregatta am 30./31.05.2015 in Kettwig auf der Ruhr!
KRG holt 18 Siege - tolle Stimmung- Wettergott war diesmal nicht auf unserer Seite!
Der Regattaplatz platzte am vergangenen Wochenende aus allen Nähten. 40 Vereine entsendeten zur "48. Kettwiger Kinderregatta" über 850 Boote. Die Regatta wächst von Jahr zur Jahr und es ist nur der riesigen Helferscharr der KRG und einem tollen Trainer- und Übungsleiterteam der beteiligten Vereine zu verdanken, dass alles so reibungslos ablief. Der Wettergott war diesmal allerdings kein KRG-Mitglied. Entgegen den Vorhersagen herrschte besonders am Samstag ein starker Wind, viel Regen und kühle Temperaturen vor. Dies hielt allerdings die Omas und Opas, Mamas und Papas nicht davon ab, ihren Nachwuchs zu unterstützen und so war die Regatta an beiden Tagen bestens besucht.
Auch sportlich konnte sich die Bilanz der KRG durchaus sehen lassen. 18 Mal stand die KRG in den Ergebnislisten mit ihren Booten ganz oben. Von den 19 KRG-Talenten die sich in die Siegerlisten eintragen durften, konnten einige sogar gleich zwei oder drei Medaillen mit nach Hause nehmen. Unsere Glückwünsche gehen an Paula Burbott, Magda Müller, Henriette Eichelbaum, Lena Siekerkotte, Lea Schneider, Ariane Drenker, Svenja Meintrup, Pia Kotecki, Judith Uttendorfer, Paul Rasch, Paul Wilkening, Bennet Gerritzen, Stefan Uttendorfer, Philipp Mertens, Henry Schumacher, Cedric Fasswald, Jan Philips, Christoph Philips und Marc Schwill. In zwei Wochen geht es beim Landesentscheid in Bochum/Witten nun um die Qualifikation für den Bundeswettbewerb in Hürth Anfang Juli. Nur die ersten beiden Boote in jeder Klasse dürfen beim BW starten. Nach den bisherigen Saisonergebnissen sollte dies bei dem ein oder anderen Boot gelingen.
Wir möchten uns bei allen Helferinnen und Helfern ganz recht herzlich bedanken. Es ist immer wieder sehr bewundernswert, wie das alles klappt. Danke, es hat großen Spaß gemacht!
01.06.2015 - Ergebnis / Regattainfos Fotos Samstag: 1 - 2 Fotos Sonntag: 1 - 2


Joscha Osthoff / Tassilo von Müller

Karl Preuss

Johannes Tismer

Kölner Juniorenregatta am 23./24.05.2015 auf dem Fühlinger-See!
Joscha Osthoff gewinnt 1. gesetzten Lauf - KRG legt 8 Mal am Siegersteg an!
Am vergangenen Wochenende regattierten unsere Trainingsleute auf dem Fühlinger See. Der Kölner Regattaverband verzeichnete ein ausgezeichnetes, bundesweites Meldeergebnis. Ein echter Härtetest also für unsere Trainingsruderer bei optimalen äußeren Bedingungen.
Joscha Osthoff gewann an beiden Tagen mit seinem Partner Tassilo von Müller (RaB) den Doppelzweier der 15/16 Jährigen und feierte zusätzlich am Samstag einen Sieg im Zweier ohne Steuermann. Während es im Riemenboot die erste Saisonniederlage für die beiden Nachwuchstalente war, sind siein der Saison 2015 im Doppelzweier weiter ungeschlagen.
Fabienne Klung präsentierte sich mit ihrer Partnerin Franziska Ott (TVK) im Zweier ohne Steuerfrau in einer ausgezeichneten Verfassung. Am Samstag gewannen sie in Tagesbestzeit ihr Rennen. Am Sonntag wurden sie gute Zweite. Damit können die Beiden sehr zuversichtlich in die zweite Kleinboot-Überprüfung gehen.
Nachdem Karl Preuss drei Mal mit Platz zwei knapp an einer Medaille vorbei schrammte, klappte es am Sonntag im Leichtgewichts A Einer endlich mit dem Sieg
Einen "goldenen Sonntag" erwischte Johannes Tismer, der im Einer und Doppelzweier Abteilungssiege feiern konnte.
Nach einem ehr mäßigen Samstag präsentierten sich Darius Drenker und Niklas Meintrup am Sonntag deutlich frischer und konnten mit einer sehr guten Zeit einen Abteilungssieg im Leichtgewichts-Zweier ohne Steuermann feiern.
In zwei Wochen steht nun die Generalprobe für die Deutschen Jugendmeisterschaften in Hamburg auf der Dove-Elbe auf dem Programm.
26.05.2015 - Fotos
98. Internationale Hügelregatta am 16./17.05.2015 auf dem Baldeneysee!
Julia Barz landet bei 2. Kleinbootüberprüfung sensationell auf dem 2. Rang!
Vor Beginn der "98. Internationale Hügelregatta" wurde am vergangenen Donnerstag auf dem Baldeneysee die 2. Kleinbootüberprüfung des U23 Bereichs durchgezogen. Julia Barz landete dort mit ihrer Partnerin Svenja Leemhuis (Stuttgart) im Zweier ohne Steuerfrau sensationell auf dem 2. Rang. Auch im Vierer und Achter saß sie jeweils im zweitschnellsten deutschen Boot. Damit meldete sie nachdrücklich Ambitionen auf einen Rollsitz im Nationalteam für die U23 WM in Plovdiv (BUL) an. Die internationale Regatta in Ratzeburg auf dem Küchensee in knapp drei Wochen wird hier die Entscheidung bringen.
Nicht so toll lief es für Lisa Quattelbaum, die gemeinsam mit Sina Kühne (Dresden) im Zweier Zehnte wurde und damit im Mittel- und Großboot am Wochenende nicht zum Einsatz kam. Hier ruhen nun alle Hoffnungen auf Besserung in Ratzeburg.
28.05.2015 - Photos
37. Kinderregatta in Waltrop am 16./17.05.2015!
Generalprobe für das "Heimspiel" geglückt - KRG-Nachwuchs feiert 14 Siege!
Am letzten Wochenende stand die Kinderregatta in Waltrop auf dem Programm. Das Trainerteam um Laura Rottmann, Florian Momm und Anton Butz schickte insgesamt 16 Aktive in die Slalom-, Langstrecken- als auch Kurzstreckenwettbewerbe.
Die Ausbeute im Slalom ließ mit zwei Medaillen noch ein wenig zu wünschen übrig, die durch umso stärkere Langstreckenergebnisse mit fünf Siegen ausgeglichen wurde. Somit viel das Fazit des ersten Regattatages durchaus positiv aus.
Bei der Kurzstrecke am Sonntag über 1.000 Meter zeigten sich dann alle KRG Aktiven von ihrer besten Seite und konnten weitere sieben  Siege einfahren und damit die Leistungen der vorherigen Regatten in Oberhausen als auch in Bremen bestätigen.
Das Trainerteam blickt nun gespannt in Richtung der Kinderregatta auf der heimischen Strecke in Kettwig.
18.05.2015 - Ergebnisse- Photos

Siegerin im Lgw-Einer A
Mia Müller



Sieger im Zweier ohne Stm. B
Joscha Osthoff und Tassilo von Müller
Internationale DRV Junioren-Regatta in München 09./10.05.2015!
Mia Müller und Joscha Osthoff gewinnen gesetzte Läufe - Fabienne Klung stark !
Einmal im Jahr treffen sich Junioren aus ganz Europa in München auf der Olympia-Regattastrecke von 1972 um einen internationale Regatta auszurudern. In der schweren Junioren A Klasse geht es da um erste Erkenntnisse in Richtung Junioren-WM. Fabienne Klung hatte sich durch starke Leistungen im Zweier gemeinsam mit Franziska Ott für das "Team NRW" qualifiziert und ruderte in der bayrischen Hauptstadt an beiden Tagen im Vierer ohne Steuerfrau und am Sonntag im Achter, wo sich unsere Steuerfrau Hanna Müller in den 1. Achter gekämpft hatte und das Flaggschiff auf Kurs hielt. Zum Sieg reichte es zwar nicht, Platz zwei und drei sind aber eine mehr als beachtliche Leistung.
In ihrem letzten A-Jahr durfte auch unsere erfolgreiche Leichtgewichtsruderin Mia Müller mal olympisches Wasser testen. Sie zeigte sich in Top-Form und gewann den Leichtgewichs-Einer der 17/18 Jährigen an beiden Tagen souverän.
Joscha Osthoff sollte mit seinem Partner Tassilo von Müller (RaB) wichtige Erfahrungen sammeln und der Konkurrenz aus dem Süden und Osten der Republik auf den Zahn fühlen. Vier Starts, drei Siege lautete am Ende die Bilanz. Im Zweier ohne Steuermann gewannen die beiden 16 Jährigen an beiden Tagen. Im Doppelzweier blieb ihnen dieses Kunststück wegen einem "Krebs" am Start mit einer halben Länge Rückstand verwehrt. Trotzdem war es ein herausragendes Wochenende für die Beiden.
11.05.2015

Karl Preuss und Julius Wagner (Meschede)
108. Große Bremer Ruderregatta auf dem Werdersee 09./10.05.2015!
Junioren feiern sechs Sieg - Kinder räumen fast alles ab !
Mit sage und schreibe 27 Leuten machte sich der KRG-Tross auf den Weg nach Bremen. Parallel zur Regatta München fuhr ein Großteil der Junioren und die ältesten Kinderjahrgänge in die Hansestadt. Ein echter organisatorischer Kraftakt der aber bestens gemeistert wurde. Karl Preuss war der erfolgreichste KRG-Athlet. Drei Mal durfte er am Siegersteg anlegen. Auch für Nike Weber, Jacob Sankowski und Janik Hilpüsch reichte es zum Sieg und einer Medaille. Auch der jüngste Nachwuchs war in den verschiedensten Disziplinen erfolgreich und stand acht Mal ganz oben.
11.05.2015
Neue Fotos der letzten 4 Wochen!
Nach Festplattencrash nun ganz viele neue Fotos online!
Nachdem die Fotofestplatte unserer Vorsitzenden das Trainingslager nicht überlebt hatte, haben sich in den letzten 4 Wochen viele neue Fotos zum Veröffentlichen angestaut. Jetzt findet ihr aber alle Eindrücke der folgenen Veranstaltungen unter Fotos:
Trainingslager, Anrudern, Ehrung Rathaus, Regatta Münster, Regatta Oberhausen und Maiwanderfahrt Sneek
09.05.2015
Neue Ruderzeiten für den Breitensport ab 04.05.2015!
Seit Montag gelten die Sommer-Ruderzeiten!
Alle Berufstätigen die länger arbeiten müssen atmen auf. Seit Montag, den 04.05.2015 gelten wieder die Sommer-Ruderzeiten. Endlich ist es so lange hell, dass sich die Breitensportler am Montag, Dienstag um 19 Uhr und am Freitag um 18:30 Uhr zum allgemeinen Rudern treffen. Die Ruderzeiten am Wochenende bleiben mit Samstag 14 Uhr und Sonntag 10 Uhr unverändert.
Wir freuen uns auf eine tolle Rudersaison und hoffen, dass das Wetter mitspielt.
Achtung: Wegen des Erwachsenen-Anfängerkurses ist der allgemeine Ruderbetrieb montags vom 04.05.-08.06.15 eingeschränkt. Es stehen keine GIG-Vierer zur Verfügung!
04..05.2015 - Ruderzeiten

Philipp Mertens, Leo Fischer, Henri Schumacher, Bennet Gerritzen, Stefan Uttendorfer
41. Kinderregatta in Oberhausen am 01.05.2015!
Jüngster KRG-Nachwuchs feiert mit 7 Siegen gelungenen Saisonstart!
Die Kinderregatta in Oberhausen am 1. Mai ist nicht nur traditionell der Saisonauftakt, sondern für einige 10-14 Jährigen zugleich die erste Regatta überhaupt in ihrem "Ruderleben". So war es auch bei zahlreichen Nachwuchstalenten der KRG der Fall, die zum Teil erst beim Schnupperkurs im März den Spaß am Rudern gefunden haben. Mit insgesamt 7 Siegen wurde die gute Arbeit unseres Kindertrainer-Trios Laura Rottmann, Florian Momm und Anton Butz eindruckvoll unter Beweis gestellt. So strahlten die Trainer mit den zahlreich mitgereisten Eltern und den erfolgreichen Ruderern Paul Rasch, Paul Wilkening, Bennet Gerritzen, Stefan Uttendorfer, Paula Burbott, Lara Sonnenschein, Magda Müller, Jan Philips, Cedric Fasswald, Henriette Eichelbaum, Lea Schneider, Philipp Mertens, Henri Schuhmacher, Leo Fischer und Lennard Kalker um die Wette.
02.05.2015

Nike Weber
43. Aaseeregatta in Münster am 25./26.04.2015!
KRG-Ruderer fischen zum Saisonauftakt 16 Siege aus dem Aasee!
Ein mehr als erfolgreiches Wochenende liegt hinter den Trainingsruderern der KRG. Bei der 43. Aaseeregatta in Münster konnten insgesamt 16 Siege eingefahren werden. Die erst 15 Jährige Nike Weber war dabei mit vier Siegen die erfolgreichste KRG-Ruderin. Jeweils in der ERRV-Startgemeinschaft siegte sie im Doppelzweier und Doppelvierer der 15/16 Jährigen. Mia Müller, Luca Weisbäcker, Johannes Tismer, Darius Drenker, Niklas Meintrup und unser Masters-Ruderer Christoph Mertens durften sich über Doppelsiege freuen. Felix Liebich und Karl Preuss rundeten dieses Regattawochenende mit ihren Siegen ab.
27.04.2015
Deutsche Kleinboot-Meisterschaft und Juniorentest am 18./19.04.2015!
Fabi Klung und Franziska Ott qualifizieren sich für das Finale und werden Fünfte !
Der Beetzsee in Brandenburg war mal wieder Schauplatz der ersten großen Standortüberprüfung der Saison. Fabienne Klung und Franziska Ott erwischten einen starken ersten Tag und qualifizierten sich für das Finale der besten sechs Juniorinnen Zweier ohne Steuerfrau. Im Finale am Sonntag konnten sie die tolle Leistung vom Samstag nicht ganz wiederholen. Ein guter fünfter Platz ist aber auf alle Fälle ein großer Erfolg für die Beiden und lässt für die Saison hoffen.
In der Eliteklasse vertraten Julia Barz und Lisa Quattelbaum die KRG-Farben. Im Zweier ohne Steuerfrau landeten sie mit unterschiedlichen Partnern auf den Rängen 20 und 21. Johannes Tismer sollte im Junioren-Einer wertvolle Erfahrungen sammeln. Am Samstag gewann er sogar einen Lauf und wurde in der Endabrechnung 38.
20.04.2015
Sportmeisterehrung der Stadt Essen im Rathaus am 14.04.2015!
Große KRG-Delegation wurde durch den Oberbürgermeister Reinhard Paß geehrt!
Einmal im Jahr dürfen die erfolgreichsten Sportlerinnen und Sportler der Stadt Essen im Ratssaal Platz nehmen. Dann nämlich ehrt der Oberbürgermeister der Stadt, Herr Reinhard Paß, die Aktiven für ihre gezeigten Leistungen und lädt sie anschließend zu einem kleinen Umtrunk mit Buffet in die Rathaus-Kantine ein.
Auch in diesem Jahr waren gleich neun KRG-Athleten geladen. Dorothee Beckendorff und Lisa Quattelbaum für ihre deutsche U23-Titel, Joscha Osthoff und Steuerfrau Helen Adam für den Sieg im B-Vierer mit Steuermann sowie der THG-Schulvierer. Leider konnten nicht alle persönlich an der Ehrung teilnehmen, dennoch wurde die große Scharr an Kettwiger Ruderern von der Politik, Rat und Verwaltung wahrgenommen.
20.04.2015


Tassilo von Müller (RaB) /
Joscha Osthoff (KRG)


Ariane Drenker/Pia Kotecki/
Svenja Meintrup/Judith Uttendorfer

Internationale Frühjahrs-Regatta am 11./12.04.2015 im belgischen Gent!
Joscha Osthoff wird zweifacher internationaler belgischer Juniorenmeister!
Mit einer riesigen Gruppe von 24 Aktiven nahm unser Trainergespann Thomas Kiesewetter und Boris Orlowski am vergangenen Wochenende an der internationalen Frühjahrs-Regatta im belgischen Gent teil.
Der 16 Jährige Joscha Osthoff hinterließ mit seinem Partner Tassilo von Müller (RaB) im B-Doppelzweier an beiden Tagen einen hervorragenden Eindruck und siegte souverän. Am Sonntag gelang ihnen auch noch das Kunststück den Zweier ohne Steuermann in der Klasse der 17/18 Jährigen zu gewinnen. Fabienne Klung und Franziska Ott (TVK) scheinen für den DRV-Juniorentest am kommenden Wochenende in Brandenburg gut vorbereitet zu sein. Sie gewannen den Juniorinnen Zweier ohne Steuerfrau. Auch Karl Preuss konnte sich mit seinem Partner Julius Wagner (Meschede) im Junioren-Doppelzweier A in die Siegerliste eintragen.
Insgesamt waren die Ergebnisse auch bei unseren Aufsteigern aus der Kinderklasse sehr erfreulich. Zahlreiche Abteilungssiege und gute Platzierungen konnten eingefahren werden. Einziger Wehrmutstropfen sind derzeit unsere schweren A-Junioren. Aaaron Quindeau und Janik Hilpüsch mussten aus gesundheitlichen Gründen leider passen. Gemeinsam hofft man, dass sie schnell wieder gesund werden und erfolgreich in die Saison eingreifen können.
14.04.2015

Anrudern der Essener Vereine am Sonntag, den 12.04.2015 um 11 Uhr am TVK!
KRG war mit 31 Aktiven gemeinsam mit dem TVK teilnehmerstärkster Verein!
Die Ruderriege TVK Essen hatte in diesem Jahr die Ausrichtung des offiziellen Anruderns des Essener Ruder-Regattavereins (ERRV) übernommen. Gegen 8:30 Uhr brachen die KRG-Ruderinnen und Ruderer unter Leitung unseres Wanderruderwartes Michael Brockschmidt an der heimischen KRG auf, um pünktlich um 11 Uhr zum offiziellen Startschuss in die Saison 2015 in Kupferdreh zu sein.
Die Gruppe war wie immer bunt gemischt. Oldies und unsere Erwachsenen-Anfängerruderer beteiligten sich genauso wie unsere Kinderabteilung, die mit zwei Vierern die 30km Ruderstrecke meisterte.
Erstmals wurde für den teilnehmerstärksten Verein ein Preis ausgelobt, den Essens Bürgermeister Rudolf Jelinek in Form eines Paddelhakens überreichte. Am Ende der Auszählung lag der ausrichtende TVK mit der KRG mit 31 "Rollsitzen" an der Spitze der sieben Essener Vereine die sich allesamt beteiligten. Trotz der Pattsituation fühlten sich unsere Teilnehmer wie die klaren Sieger, schließlich hatte man den deutlich weiteren Weg und einige Ruderkilometer mehr zurück gelegt.
13.04.2015 - Fotos folgen in Kürze!
Frühjahrs-Auffrischungstraining für Erwachsene Anfänger vom 13.-27.04.2015!
Saisoneinstieg soll unseren neuen Mitgliedern erleichtert werden !
Schenkt man den Wetterfröschen Glauben, dann soll es ab dem Wochenende endlich Frühling werden. Höchste Zeit auch mal wieder ins Ruderboot zu steigen und die ersten Runden auf der Ruhr zu drehen. Wolfgang Orlowski (Orle) möchte den Erwachsenen-Anfängern der letzten Jahre den Einstieg in die Saison erleichtern und lädt an den Montagen im April jeweils um 18:30 Uhr zu einem Frühjahrs-Auffrischungstraining ein. Der Kurs ist kostenlos und ausschließlich für Mitglieder.
07.04.2015
Oster-Trainingslager unserer Junioren in Berlin-Grünau vom 28.03.-06.04.2015!
Trainingsruderer haben mit viel Wind, Kälte und Regen zu kämpfen!
Beim 10-tägigen Oster-Trainingslager in Berlin war der Wettergott diesmal mal nicht auf der Seite der KRG. Kühle Temperaturen unter 5 Grad, Schnee, Regen und viel Wind bis zur Orkanstärke herrschte an den meisten Tagen in der Bundeshauptstadt vor. Lediglich an den Ostertagen schien dann mal kurzfristig die Sonne. Trotzdem absolvierten unsere Junioren ein ordentliches Programm. Fehlende Wassereinheiten wurden durch Aerobic, Lauf, Kraft- und Gymnastikeinheiten kompensiert. Die Trainingsergebnisse lassen auf eine erfolgreiche Saison hoffen.
07.04.2015

Vereinswanderfahrt nach Hamburg
ist ausgebucht!
KRG Vereinswanderfahrt vom 07.-09.08.2015 nach Hamburg!
108 Teilnehmer haben sich innerhalb von 5 Tagen angemeldet - AUSGEBUCHT !!!
Da staunte das Fahrtenleiter-Trio Michael Brockschmidt, Sybille Meier und Boris Orlowski nicht schlecht. Innerhalb von nur 5 Tagen ist das "KRG Wanderfahrts-Highlight 2015" nach Hamburg mit 108 Teilnehmern ausgebucht!
"Unglaublich, das übertrifft alle Erwartungen, die sind alle wahnsinnig!", dies waren die ersten Statements unseres Wanderruderwartes Brocki. Tatsächlich dürfte diese Fahrt ein Eintrag ins "Guinnessbuch der Rekorde" wert sein. Eine Vereinswanderfahrt mit 108 Teilnehmern ist sicherlich einzigartig.
Einzigartig ist auch einmal mehr das Teilnehmerfeld. Alle aktuellen Trainingsleute, viele Ehemalige, zahlreiche Erwachsenen-Anfänger und mehr als ein Dutzend Oldies haben sich angemeldet. "Die KRG-Familie lebt!"
Für alle diejenigen, die keinen Rollsitz mehr ergattern konnten bleibt zunächst leider nur die "Warteliste".
26.03.2015 - Programm / Warteliste
KRG Maiwanderfahrt vom 30.04-03.05.2015 nach Sneek (Niederlande)!
Kirchbootfahrt über holländische Gewässer - ausgebucht!!

Auch die Planungen für die Maiwanderfahrt sind abgeschlossen und die Anmeldung ist seit gestern online. In diesem Jahr geht es nach der gelungenen Fahrt 2011 erneut nach Sneek, wo wir von der "Roeivereniging De Geeuw" erneut das Kirchboot gechartert haben. Touren rund um Sneek durch Wiesen, Grachten und über das Sneeker Meer sind in der Planung. Geschlafen wird im Stayokay (Jugendherberge) direkt am Wasser. Hier kann man aus dem Kirchboot gleich in sein Bett fallen. Obwohl die Anmeldung erst seit gestern online ist, haben sich bereits 15 Leute entsprechend der vorhandenen Bootsplätze angemeldet. Alle, die die Fahrt schon längst im Plan hatten, aber sich noch nicht angemeldet haben, werden gebeten sich UMGEHEND anzumelden, denn nun muss ein Plan B her.
24.03.2015 - Programm
KRG Vereinswanderfahrt vom 07.-09.08.2015 nach Hamburg!
Es geht in die schöne Hansestadt - Tolles Programm - Jetzt anmelden!!!
Unter dem Punkt "Verschiedenes" stellte unsere Vorsitzende Sybille Meier bei der Jahreshauptversammlung am vergangenen Freitag das Programm zur diesjährigen Vereinswanderfahrt vor. Es geht nach Hamburg. Vom 7.-9. August sind wir zu Gast beim Ruderverein Hanseat Hamburg. Schöne Rudertouren über die Außen- und Binnenalster sowie die Speicherstadt erwarten die Teilnehmer. Der gemeinsame Clubabend mit Verleihung der Fahrtenabzeichen gehört genauso wie eine Hafenrundfahrt zum Programm. Gereist wird gemeinsam mit einem Bus.
Jetzt heißt es schnell anmelden, denn die Teilnehmerzahl ist limitiert!
21.03.2015 - Programm



Rudolf Merzenich erhält von unserer
Vorsitzenden Sybille Meier die
"Goldene Ehrennadel"

Jahreshauptversammlung der KRG am Freitag, den 20.03.2015!
Boote werden auf "Triton" und "Auf uns" getauft - KRG hat Rekordjahr hinter sich!
Der Vorstand der Kettwiger Rudergesellschaft hatte zur Jahreshauptversammlung geladen und rund 90 Mitglieder kamen ins Bootshaus um den Berichten zu lauschen. Im Vorfeld wurden zwei neue Boote für die Kinderabteilung getauft. Karen Rasch taufte einen neuen Doppelvierer auf den Namen "Auf uns" und der Vorsitzende der Schülerruderriege Kevin Petersen gab dem neuen Doppelzweier den Namen "Triton".
Rudolf Merzenich erhielt für 40 Jahre Mitgliedschaft die "Goldene Ehrennadel". Heidi Schäferkordt, Gitta Büsching und Wiebke Beisicht (geb. Jansen) wurden mit der "Silbernen Ehrennadel" für 25 Mitgliedsjahre ausgezeichnet. In ihrer Laudatio hob Sybille Meier die Verdienste der Jubilare hervor und unterlegte diese mit ein paar schönen Photos.
Die Berichte der einzelnen Ressorts waren allesamt von Rekorden geprägt. Mit 382 Mitgliedern zum 1.1.2015 wurde ein Höchststand erreicht. Auch im Bereich der Finanzen ist der Verein durch steigende Mitgliedzahlen, sonnige Regatten und einem sehr hohen Spendenaufkommen gesünder denn je. Nach der Sanierung des kompletten GIG-Boot-Parks stehen weitere vier Bootsanschaffungen in diesem Jahr noch auf dem Programm. Sportlich konnten sich die Erfolge einmal mehr sehen lassen. Mit dem Indoor-Cup, Schnupperkurs und der Langstrecke in Oberhausen ist auch dieses Jahr schon erfolgreich angelaufen.
Mit einem "Hip Hip Hurra" wurde der offizielle Teil um 21.45 Uhr geschlossen. Der gemütliche Teil dauerte noch bis weit nach Mitternacht.
21.03.2015 - Photos


Franziska Ott und Fabienne Klung
siegten im Zweier ohne Steuerfrau A


Svenja Meintrup und Ariane Drenker
waren im Lgw.Zweier B nicht zu schlagen.

NWRV Frühjahrslangstrecke in Oberhausen am Samstag, den 14.03.2015!
KRG-Trainingsruderer bestehen ersten Wassertest und feiern drei Siege!  
Die Frühjahrs-Langstrecke des Nordrhein-Westfälischen Ruder-Verbandes bildet alljährlich den Auftakt in die Wassersaison. Nach unzähligen Kilometern auf dem Ruderergometer ging es am vergangenen Samstag auf dem Rhein-Herne Kanal beim Ruderverein Oberhausen endlich in den Kleinbooten wieder aufs Wasser. Bei frostigen Temperaturen und einem leichten Schiebewind war eine Streckenlänge von sechs Kilometern zu bewältigen.
Die KRG gehörte zu den teilnehmerstärksten Vereinen. Unser Trainerteam Thomas Kiesewetter und Boris Orlowski schickten eine Flotte von 15 Booten in die einzelnen Rennen. Mia Müller konnte ihren souveränen Sieg aus dem Herbst im Leichtgewichts-Einer der 17/18 Jährigen wiederholen. Fabienne Klung und Fanzi Ott (TVK) siegten im Zweier ohne Steuerfrau und verschafften sich damit eine optimale Ausgangsposition für den DRV-Frühtest in Brandenburg. Ariane Drenker und Svenja Meintrup bildeten im Leichtgewichts-Doppelzweier der 15/16 Jährigen ein Erfolgsduo und siegten deutlich. Pech hatten Aaron Quideau und Lukas Geller (CRC), denen nach vier Kilometern der Ausleger brach und sie das Rennen in aussichtsreicher Position aufgeben mussten.
16.03.2015 - Photos - Ergebnisse

Schnupperkurs für Kids der Jahrgänge 2002-2004 vom 13.-15.03.2015!!!
Unter dem Motto: „Kettwig sucht den Ruderstar!“ wurden junge Talente gesucht!  
Traditionell zu Beginn der Saison ist das Trainerteam der KRG auf der Suche nach jungen, ruderhungrigen Talenten. Am vergangenen Wochenende stand unter dem Motto: "Kettwig sucht den Ruderstar!" der alljährliche Schnupperkurs an.
Leider hatte sich der Frühling kurzfristig wieder verabschiedet. Dennoch nahmen über 25 Kinder im Alter zwischen 11-13 Jahren an dem Schnupperkurs teil und ließen sich die Laune trotz der kühlen Temperaturen nicht verderben. Unser Trainerteam zeigte sich von den gezeigten Leistungen teilweise sehr beeindruckt und hofft neue Talente für den Rudersport begeistert zu haben.
Unser Dank geht an alle Helferinnen und Helfer, die zum Gelingen dieses Kurses beigetragen haben.
16.03.2015

"20. NWRV Indoor-Cup" am Sonntag, den 01.02.2015 in der THG-Halle in Kettwig!
WDR-Fernsehen strahlt Bericht am Samstag, den 07.02.2015 um 16:55 Uhr aus!
Der "20.NWRV Indoor-Cup" kommt ins Fernsehen! Zwei Kammarateams des WDR-Fernsehen haben am vergangenen Sonntag, zum Finale der Deutschen Ruderergometer-Meisterschaft 2014/2015, viel Bildmaterial in der Sporthalle des Theodor-Heuss Gymnasiums in Kettwig gesammelt. Es wurden Rennen, Interviews, Reportagen und die einzigartige Stimmung in Europas "Ergo-Tempel Nr. 1" aufgezeichnet. Am kommenden Samstag, den 07.02.2015 wird der Bericht ab 16:55 Uhr in einem 20-minütigen Beitrag in der Sendung "Sport im Westen" im WDR-Fernsehen ausgestrahlt.
05.01.2015 WDR-Mediathek (Bericht zum Anschauen)

v.l.n.r. Nike Weber, Johannes Tismer,
Mia Müller, jacob Sankowski
unten: Sybille Meier (KRG-Vorsitzende)
"20. NWRV Indoor-Cup" am Sonntag, den 01.02.2015 in der THG-Halle in Kettwig!
KRG gewinnt Junior-Vierer - Platz vier in der Gesamtwertung - Top-Organisation!
"Ende gut, alles gut!", so könnte man das sportliche Fazit unserer Trainingsruderer nach dem diesjährigen Indoor-Cup ziehen. Leider gab es zahlreiche gesundheitliche Ausfälle. Einige Athleten gingen angeschlagen ins Rennen und konnten ihre Top-Leistungen nicht aufrufen. Im abschließenden Junior-Vierer fuhren dann Nike Weber, Mia Müller, Jacob Sankowski und Johannes Tismer in einem Herzschlagfinale mit 5/10 Sekunden Vorsprung den lang ersehnten Sieg ein.
Diesmal waren es die Kinderruderer unseres Trainer-Trios Laura Rottmann, Anton Butz und Florian Momm, die "die Kohlen aus dem Feuer holten" und massiv dazu beitrugen, dass die KRG am Ende in der Vereinswertung auf Rang vier landete. Paula Burbott gewann bei den 14 Jährigen die Bronzemedaille. Ebenfalls Platz drei hieß es in der Kinderstaffel mit Paula Burbott, Lara Sonnenschein, Paul Rasch und Paul Wilkening.
Auch im Masters-Bereich gab es einen Sieg durch unseren 50 Jährigen Mexikaner Renato Chavez-Torres der 3:06,4 Minuten für die 1.000 Meter benötige.
Allen Medaillengewinnern und Finalplatzierten gilt unser herzlicher Glückwunsch. Den Athleten und Trainern, die momentan gesundheitlich angeschlagen sind, senden wir beste Genesungswünsche, damit ihr schnell wieder auf die Beine kommt und wir eine tolle und erfolgreiche Wassersaison erleben.
05.02.2015 - Photos - Ergebnisse

"20. NWRV Indoor-Cup" am Sonntag, den 01.02.2015!
80-Köpfige Helferteam meistert die Jubiläumsauflage mit Bravour!
"Jubiläumsauflage und Generalprobe geglückt", so resümierte unser Orga-Chef Boris Orlowski sichtlich zufrieden den Auf- und Abbau sowie den organisatorischen Ablauf des "20. NWRV Indoor-Cup" in der THG-Halle in Kettwig.
"Alles lief wie am Schnürchen! Ein reibungsloser Auf- und Abbau, keine Beanstandungen durch das Ordnungsamt, Helfer soweit das Auge reichte, tolle Stimmung, nette Atmosphäre! Danke an Alle: IHR SEID EINFACH SPITZE!"
Einmal mehr wurde der Helferstab der KRG von allen Seiten über den "grünen Klee" gelobt. Sowohl der Bürgermeister der Stadt Essen, Herr Franz-Josef Britz und der Chef der Sparkasse Essen, Herr Hans Martz, als auch der Vorsitzende des Nordrhein- Westfälischen Ruder-Verbandes, Holger Siegler, sprachen ihre hohe Anerkennung zu dieser Leistung aus. Thomas Kufen, Mitglied des Landtages und Oberbürgermeisterkandidat der CDU ging sogar noch einen Schritt weiter und lud als Anerkennung das Helferteam als Dank in den Landtag und zu einem anschließenden Sack in ein Lokal in die Düsseldorfer Altstadt ein.
Es war nicht nur die Jubiläumsauflage sondern auch eine Generalprobe für den zeitlichen Auf- und Abbau! Denn im kommenden Jahr findet der "21. NWRV Indoor-Cup" am 06.02.2016 auf Karnevalsamstag statt, da am Sonntag der Karnevalszug durch Kettwig zieht. Beide Veranstaltungen lassen sich zeitgleich nicht durchführen und natürlich will die KRG auch wieder einen Wagen bauen und den Abschluss des Karnevalszuges bilden. "Atemlos" geht es also auch beim Indoor-Cup weiter!
05.02.2015 -- Photos

Boris Orlowski wird neuer Event-Manager der Ruder-Bundesliga!
Er bleibt der KRG als Cheftrainer und Event-Manger aber erhalten!
Die Ruder-Bundesliga hat ein neues Gesicht! Der geschäftsführende Gesellschafter der Ruder Event GmbH & Co. KG Renko Schmidt hat sich im Bewerbungsverfahren für
den 45 Jährige Essener Boris Orlowski als neuen, freiberuflichen Event-Manager der RBL entschieden.
Der Zwei-Meter-Hüne ist in der Ruderszene bereits als Organisator, Regattasprecher, Koordinator, Trainer und erfolgreicher Ruderer in seiner Jugendzeit bestens bekannt. Der „Indoor-Cup“, Europas größtes Ruderergometer-Event, sowie der „Kettwiger Herbst-Cup“ stammen aus seiner Feder. Seine Moderationen fesseln das Publikum bei vielen Meisterschaften und Top-Events. Renko Schmidt ist froh, dass er diese Position kurzfristig so kompetent besetzen konnte und sieht einem erfolgreichen Start der RBL Saison mit großer Freude entgegen.
Für die KRG ändert sich nichts. Boris Orlowski kann diese Aufgabe von Kettwig aus koordinieren und bleibt unserem Verein als Cheftrainer und Event-Manager erhalten.
31.01.2015 - Presse-Info 

 


v.l. Detlef Müller, Florian Werner, Dirk Schmidt, Monika Ott, Jürgen Quindeau
KRG-Vorsitzende Sybille Meier


Jochen Hohm bei der Bootstaufe

KRG Neujahrsempfang mit Bootstaufe am Sonntag, den 04.01.2015!
Neuer GIG-Vierer wurde auf den Namen "atemlos" getauft!
Bereits am ersten Sonntag des neuen Jahres lud der Vorstand zum traditionellen Neujahrsempfang ins Bootshaus ein. Der Clubraum platzte fast aus allen Nähten als unsere Vorsitzende Sybille Meier ihre erste Neujahrsansprache hielt. Untermalt mit einigen Bildern ließ sie gekonnt das vergangenen Jahr noch einmal Revue passieren und wagte einen Ausblick mit einigen Wünschen für das neue Jahr.
Das die Mitgliederschaft in der KRG mittlerweile auf 382 Mitglieder angewachsen ist, ist unter anderem der Verdienst von Wolfgang Orlowski und Detlef Müller die sich unermüdlich um die Erwachsenen-Anfänger kümmern. Sybille Meier dankte noch einmal und überreichte ihnen einen Fleece als kleine Anerkennung.
Höhepunkt und Abschluss des offiziellen Teils der Veranstaltung war die Taufe eines neuen GIG-Doppelvierers. Jochen Hohm wurde als einer unserer langjährigen, unermüdlichen Helfer bei allen KRG-Events die Ehre zu teil, dieses Boot auf den Namen "atemlos" zu taufen. Der Song von Helene Fischer begleitete uns im vergangenen Jahr auf vielen Events und war Motto des letztjährigen Karnevalswagens des KRG. Nach dem grandiosen Sieg unseres Erwachsenen-Anfänger Vierers bei der diesjährigen Nikolausregatta wurde der Namenswunsch von der siegreichen Mannschaft an den Vorstand heran getragen, dem dann mit nur einer "Gegenstimme" auch entsprochen wurde.
Gewohnt lustig und gesellig klang dann die Veranstaltung am späten Nachmittag aus.
05.01.2015
 

 

weitere Infos im Newsarchiv .